31.03.2014

[No Nails] von Lachs nach bunt -die Kette / from Salmon Pink to Multi colour - The Necklace

So,  nun möchte ich euch mal zeigen,  was aus der lachsfarbenen Kette von letztens geworden ist.  Anfangs dachte ich an nur eine Farbe, so wie "original". Ich konnte mich nicht entscheiden,  für welche Farbe und da war noch der Gedanke, dass die ganze Kette dann die gleiche Farbe haben müsste ... dies klang nach (zuviel) Arbeit.

Dann beschloss ich,  meine Lieblingsfarben mal wieder zu kombinieren. Da passte dann auch das lachs irgendwie dazu, so dassich mir das Kette-anpinseln sparen konnte.

 Die Kette besteht aus mehreren Gliedern vorne und ich pinselte jedes anders an, na ja,  symmetrisch. Ich habe sie zum Knipsen auf unterschiedliche Farben gelegt, damit man die recht unterschiedliche Wirkung sehen kann.

Benutzt habe ich:
H&M Bella's Choice (türkis) , H&M I'm not a Kiwi (gelbgrün)  Claire's  irgend ein lila aus der Grabbelkiste (lila).

zuerst habe ich die Vorderseite angemalt, um zu sehen,  ob es ok ist. Dann habe ich mit einem Nailart -Pinsel die Seiten angemalt. Gelbgrün brauchte zwei Schichten, die beiden anderen nur eine. Zum Schluss habe ich noch einmal die Vorderseiten bepinselt,  damit alles gleichmäßiger wird. Hinten habe ich alles gelassen, wie auch bei der Kette.

Wie gefällt euch die Kette jetzt? Besser? Oder doch lieber im Original?




So,  now I want to show you what became of the necklace from recently. First I wanted to paint it just in one colour, as the "original". But I couldn't decide for which and there was this painting-the-chain... too much work.

Then I decided to combine my favourite colours :-) that had the salmon pink fitting in,  which is nice. 

The necklace consists of a few pieces in the front and I decided to paint each different, well,  symmetrically.

The pics I was taking on different background colours to show the different effect of the colours. 

I used: 
H&M Bella's Choice (turquoise) , H&M I'm not a Kiwi (yellow green)  Claire's  some purple from the sale (purple. ).

First I painted the top, then the sides. Green always needed one coat more than the others. Then a last coat on the top again. Bottom stayed as it was, just like the chain. 

How do you like it? Better now or rather the original? 

30.03.2014

[Swatch] Vanilla Cupcake oder Gloopy Joghurtfinger? / vanilla cupcakes or gloopy yoghurt fingers?

Soo,  nach einigen Stunden Ringen um meine SD Card (bisher erfolglos) mit 3,5 Gigs Bildern, Dokumenten und Krams hab ich erstmal mein Tablet aufpoliert und soviel wie möglich an Musike und "Archivdateien" auf den meist ruhenden PC befördert. Dann kam noch dies und das...  aber nun zum Lack!

 Natürlich habe ich vorgestern sofort den weißen Cupcakes -Lack ausprobieren müssen.  Ich las viel von gloopy und seltsamen Eigenschaften, das machte mich neugierig. Er gefiel mir ja auf den ersten Blick und so war er gestern dran und ihr bekommt mein Gelaber dadrüber.

Aalso, zuerst meine Meinung: der Lack ist ne richtige Zickenprinzessin. Warum?
Ich finde ihn irgendwie richtig süß, aber er zickt rum wie'ne Herde Geißen.  Er kann sich einfach nicht benehmen, aber flirtet ständig mit mir. *grummmmEL*

Die Konsistenz ist irgendwie dick und schwerkraftresistent, was heißen will,  da tropft und läuft nix. Ist ja kleckertechnisch gut,  aber die Farbe läuft nicht vom Pinsel und verläuft nicht auf dem Nagel. Es ist eine Art Gelee, die man auf den Nagel häuft und verteilt. Das klappt manchmal recht gut und meist sind auch viele Flitterchen drin, aber manchmal nicht. Wenn man diese versucht umzusiedeln, ergibt das Berg- und Tallandschaften im Gletscherlook. Dann zieht die Masse öfter Fäden. Nicht andauernd,  aber zu viel.

Wenn dann, wie bei meinem Swatch, endlich drei Schichten übereinander sind,  zickt der Lack nochmal... er mag nicht trocknen. Nach zwei Stunden noch wollen zwei vorsichtig aneinander gehaltene  Finger zusammen "tacken". Eine Stunde später fühlt sich diese Berührung noch weich an,  klebt aber nicht mehr auf den ersten Tick,  wahrscheinlich aber beim (nicht ausprobierten) Zusammendrücken. Es war noch weich genug, um mir u. a. ein Loch in den rechten Mittelfinger zu dätschen, das ich aber  entschlossen mit nassen Fingern "zumassierte".

Wenn er dann aber nach ca.  6 Stunden "richtig" getrocknet ist,  hält er. Ein wenig Tipwear kam an den "weichen" Nagelstellen, fiel aber dank der Farbe und dea Musters nicht sehr auf. Dabei blieb es und heute sieht er noch genauso aus, was bei mir selten ist.

Nun zur anderen Seite,  der Optik ... *hach* ich find ihn soo hübsch *lach* Es ist ein milchweiß, kein TippEx-weiß.  Die enthaltenen Hex-Partikel sind grün,  orangerot und Hologold.  Eigentlich sind das ja eher Weihnachts/Winterfarben... oder?  Die kleinen viereckigen Glitzerchen sind rot. Ob nur das Gold holot (was'n Wort ...) weiß ich nicht,  aber es wirkt so. Ich denke, auch bei den kleinen mal etwas holoartiges gesehen zu haben.

Zu guter Letzt noch meinen Salm zum Namen. Ich bin ja sowieso nicht so auf Namen gepicht, das habt ihr vielleicht schon gemerkt. Für mich ist die Farbe so wie sie ist und ein Name macht sie mir nicht anders. Andererseits finde ich gute und witzige, passende Namen klasse. Ich gebe meinen Lacken sowieso selber welche.  Bloß aufgesetzte, sperrige Namen, die Luxus in simple Dinge einpferchen wollen,  mag ich nicht.

Vanilla Cupcake, hmmm.  Bunte Streusel auf Creme, ok. Bloß er wirkt für mich,  auch wegen der Konsistenz,  eher wie Joghurt. Ein Joghurt mit Petersilie und Paprikaflocken,  also eher eine Joghurtsoße für Salat oder so, kein süßes Zeug.

Also für mich passt der Name nicht, das ist mir allerdings letztendlich schnurz.

Mann ist das wieder lang geworden ... Habt ihr überhaupt bis hier gelesen?



Soo,  after wrestling (unsuccessfully) my SD Card for half a day to give me back my 3, 5 Gigs of pics, files and other thingies,  I polished up my tablet, threw everything I don't really need on the usually resting PC. Then this and that... but here's the polish. 

Of course I had to try this cupcakes polish straight, after hearing about it's gloopyness and slow drying. Curious. I liked it straight away . Here's my experience :o) 

The result first: its quite a spoiled brat, but a beautiful one. 

It is rather a jelly and I mean the texture.  It's gloopy and resisting gravity, which means, it doesn't drip. Not a bad thing, but it also doesn't flow on the nail and it likes pulling threads.  So I shovelled a heap of jelly on the nail and spread it. There are generally lots s of glitters in, but not every time. When you try to push them around, you create glacier landscapes with hills and valleys. Not so good. 

When there were finally three coats over each other, they had to dry. After one hour two nails, held against each other, liked still to "tack" together. Yet another hour later, they didn't , but still felt soft and would stick possibly together,  if I tried. It was still soft enough for digging some craters *sigh*, which were massaged away with wet fingers. 

When it was finally completely dry, after maybe six hours, it was ok. A little bit tipwear on the "bendy bits" of my nails, and not more. It stayed like this for about a day longer than average. 

Now the other side, the look ...*hmmm* :-) I think it's so pretty. Its a lovely milk white, not a TippEx white. It's filled with hex glitters in green, orangey red and (holo) gold. In between are tiny red squares. (They are actually more winter / Christmas colours I think).

Last a sentence or two about the name. I'm not into fancy names, trying to induce luxury in humble little bottles, it's only paint, man. But I like fun names and make up my own.

Vanilla Cupcake ... the polish rather reminds me of yoghurt, with green parsley and red chilli bits... salad dressing or so,  nothing sweet. 
To me the name doesn't fit, but I don't care :-)

27.03.2014

[Kaufanfall ] Lack und Schmuck / [Shopping Attack] polish and Jewelry

Jaja, die Moni kanns nicht lassen. Aber ich habw ja die Kunst des homöopathischen Shoppings gemeistert. Also ist meine Einkaufstüte nicht übervoll und meine Geldbörse nicht leer :o)

Ich war ja schon bei einigen auf der Suche nach dem weißen Cupcakes -Lack, den ich ausnahmsweise unbedingt haben wollte. Die ersten Rossmänner hatten alle keinen einzigen Fitzel der LE, nicht mal nen leeren Aufsteller ... :-(

Aber da war ja nicht mal die neue Theke. Daran lags vielleicht und die LE kommt dann dort später? Und das in der Friedrichstraße. Andere kleinere Rossmänner haben nicht mal die RdL young Theke. Nur einer hatte die neue, ganz abgegrast und die LE war da, aber alle weißen Lacke weg. Aber wenigstens wollte der Metallic grüne unbedingt mit.

Berlin is mamchmal wirklich 'n Dorf.

Dann gestern,  am Kaiser -Wilhelm -Platz, dieser Rossmann hat nicht nur die neue Theke, sondern auch noch ne recht volle LE! Juchzend griff ich mir einen weißen und ging grinsend zur Kasse.  Dieser  Laden hatte auch eine  Essence -Theke mit Karussell drin und ich kann ihn als Tipp für Berliner shoppen geben.

Dann hab ich mir noch bei colloseum ne herabgesetzte Kette gekauft, für 3 Euro. Das Lachsrosa ist schon übergemalt und ich zeigs euch später. (Wozu hat man denn diese vielen süßen Fläschkens?)



Ooh yes,  Moni can't stop it. But I have perfected the art of homoöpathic shopping :-) so my shopping bag isn't too full and my purse not empty. 

I wanted to find that white cupcake polish from the Rival de Loop young LE but the first shops didn't have a single crumb of this LE. No RdL yoing,  the old counter or the new one emptied... :-\ and this even in the middle of town. 

Berlin can be quite a village. But one metallic green insisted in  comeling home with me from the new counter. 

Then I found a Rossmann with the new counter and a almost complete cupcake LE!  So I grabbed squeeking a white polish and went grinning to the cash.

This shop had not only the new RdL counter, but a big Essence counter with a little roundabout in...just as a tip for shopping in Berlin. It is in the shopping center in Schöneberg, at Kaiser-Wilhelm-Platz. 

Then I got at colloseum a nice reduced necklace for 3 euros, which I have painted over already and will show you the result another time. 

26.03.2014

[FrankenLab ] Schreck! Weg isses! / Shock! Where is It?

Den Schrecken des Tages bekam ich,  als ich meinen Goldrausch-Frankentopper heraus nahm ...  der Lack hat inzwischen ein schönes Petrolblaigrüntealtürkis, und alle Goldkrümel sind weg!

Inexistent! Futschikato! Verschwunden! Aufgefressen! (O_o) *HEUL* Seht ihr noch was?  Nich ein Krümel. * määh*


Nun habe ich ne Basis fur einen Franken in grünlich, denk ich mal... hoffentlich fressen die Kupferionen dann nicht die anderen Pigmente. Mal sehen.

Aufgepinselt auf einen Swatchingstreifen hat der Lack einen ganz zarten Ton, wenn mans weiß.

*grummelbrummel*



The shock of the day I got,  when I took myngold leaf franken out... the polish has now a beautiful petroltealgreenturquoise and ... all gold flakes are gone! 

Away! Disappeared! Eaten up!  (O_o) *CRY* Can you see something!? Not one crumb *moan*

Well ... now I have a base for a franken in greenish,  and hope, that the copper ions don't eat the other pigments. Let's see.

Applied on a swatching strip its a tiny bit tinted, when you know it.

*grrrrmblmmmbl*

25.03.2014

[No Nails] Meine Lieblingskette / My favourite Necklace

Heute möchte ich euch mal wieder was von mir zeigen, das "nagelfrei" ist: Meine Lieblingskette. Ich habe sie selbst gestaltet in meiner liebsten Farbmischung.

Ich finde Farbzusammenstellungen sehr wichtig, wichtiger als eine Farbe alleine. Bei diesen hauptsächlich transparenten Farben habe ich meine liebsten Kontraste, türkis mit fuchsia, blaugrün und caramel, aqua mit gelbgrün, alles zusammen. Ich liebe diese kunterbunten Perlen!

Sie ist mir etwas kurz geraten,  aber ich werde mir etwas einfallen lassen, um sie einen Zentimeter länger zu machen...obwohl, manchmal gefällt sie mir in dieser Länge, es kommt ja auf den Ausschnitt an.

Es sind die verschiedensten Glasperlen,  antike und neue, Amethyste und Glasperlen, die wie Steine wirken.  Einige sind recht selten,  wie die fuchsia farbenen kleinen ovalen Perlen.

Ich will mal ein Nailart zur Kette passend machen :-)

Wie gefällt euch mein Lieblings-Stück aus der Zeit meines Schmuckateliers? Ich nannte es "Fairy Dreams" und mein Motto war "Elfenschmuck".möchtet ihr weitere Stücke sehen?  :-)




Today I want to show you something "nail free "by me: my favourite necklace. I made and designed it in my favourite colour mix.
colour mixes can be more important for me than single colours.  These mainly transparent beads I used my favourite contrasts,  turquoise, with fuchsia, blue green and caramel,  aqua with yellow green, everything together. I love these multi contrasts!

It's turned out a oittle short,  but I'll do something to make it a centimeter longer ... but,  sometimes I like it like this,  because it depends on the neckline.

I want to create some nail art matching this necklace :-)

Its all different glass beads, antique, new, amethysts and glass beads looking like stones.  Some are quite rare like the fuchsia beads or the little oval ones.  
How do you like my favourite from the time of my jewelry atelier?  I called it "Fairy Dreams " and my motto was "fairy  jewelry ". Do you want to see more pieces? :-)

24.03.2014

[Hello Spring] Blumenwiese /Flowery Meadow



Soo,  hier ist mein erster Beitrag von Jen's Frühlingsaktion. Blümchen sind das Thema und fur mich sind sie eines der wichtigsten Frühlingsboten. Wenn die Sonne auf die kleinen bunten Dingelchen scheint und sie in einer milden Briese wackeln -hach... ich bin zwar nicht romantisch (denk ich) aber da schmelz ich dahin. Als Hobbybotanikerin (momentan nicht aktiv) muss ich immer sehen, was da blüht *lach*

Hier sagt mein Bestimmungswissen "Phantasie". Aber in dieser Größe will ichs nicht ubertreiben... ich habe nur dots gesetzt, aber in typischen Frühlingsblumenfarben: rosa, weiß, gelb und zusätzlich noch flieder, weil ich das so mit grün mag. Einige güldene Blümchen sind dazwischen.

Auf dem bottleshot konnt ihr sehen,was ich alles verwendet habe. Wie immer: fragt, wenn euch was interessiert!

Das Gras habe ich mit eine/r/m xxxx gemalt *höhö* nu ratet mal, vielleicht kommt ihr ja drauf? Bis jetzt hab ichs noch in keinem Tutorial entdeckt, was aber nix heißen soll. Und wahrscheinlich bekommt man das auch noch mit anderen tools hin :o)

Dadrauf hab ich die Blümchen gedottet und zu guter Letzt mattgelackt.
Wie gefällt euch meine Wiese? Ich kann sie richtig ein wenig sich im Frühlingswind wiegen sehen ^^

(Die drei Astor-Lacke oben rechts wurden mir vor längerer Zeit kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt) 


One Top Coat /no top coat

Mit mattem Top Coat /with matt top coat

So,  this is my first  part in Jen's spring thing, as I call it. Flowers are this weeks theme and for me theynare one of the most important "messengers of spring" (as we call it in German. Does this sound strange in English?) When the sun shines on these little fragile thingies and theynsway in the warm breeze...hmmm  I'm not romantic (I think)  but ten Im melting away ^^ as a hobby botanist (not active in the moment) I always have to find out, what's flowering there *laughs*

Here my knowledge says "phantasy" but I didn't want to overdo it in this size.... I only dotted the flowers, in typical spring flower colours: rosé, white, yellow and some lilac, which I like so much with green.  Some golden flowers are hiding.
On the bottle shot you can see the polishes used. As always : if you're interested in something, just ask!

The grass I made with a xxxxx *hehe* now you guess, what! Maybe you know already? It's something I haven't yet seen in a tutorial yet, but that doesn't mean anything. And probably younget the result with other tools, too!

On this I dotted the flowers and mattified it.

How do you like my meadow? I can really see them wave in the spring wind a little ^^
(The three Astor polishes I got a longer while ago  as a free PR sample for review) 

23.03.2014

[Das Erste Mal] Frühling distressed / [The First Time] spring distressed

Ich bin ja nicht so ein "Jahreszeitenpinsler", sondern eher ein "Stimmungspinsler". Allerdings sind meine Stimmungen auch jahreszeitenabhängig ...  und diese li'l ol' Rose der Community colors ist für mich durchaus frühlingshaft, auch wenn sie in einer Herbstkollektion war und bei euch vielleicht unter "rosenholz" ist. Zartes gelbgrün sowieso. Genug gerechtfertigt, hier ist meine Mani mit Frühlingsbrushing ^^

Schnell gemacht und es war mein erster Versuch mit den distressten Nägeln, wie sich das wohl nennt. Im Kreativbereich nennt sich diese Technik drybrushing, also trockenpinseln, was die Aktion recht genau beschreibt. Ich habe mit meinem kleinen Fächerpinsel gedrybrusht und im Nachhinein sag ich: warum hab ich bloß nicht von der Nagelspitze her gepinselt?  Dann wäre die obere "Kante" unregelmäßiger geworden und nicht so "angesetzt"... na ja,  nächstes Mal.

Dies ist übrigens  mein hunderter Post! Einhundert Nagelideen und Manis, wie viele Finger? Zuviele zum Zählen :o)

Ich hatte vor einigen Tagen bemerkt, dass meine Posts in den Neunzigern rumklettern. Da ich etwa Ende des Monats auch erstes Bloggiversary habe, kommt wohl alles zusammen, Ostern ist ja auch nicht mehr weit. Ich will versuchen, etwas zum Einjährigen  zu veranstalten,  ich weiß aber noch nicht wirklich was. Zeit habe ich eigentlich nicht wirklich... Spätestens zu Ostern aber!

(Das  ist ein Foto aus meinem Archiv, da ich meine neuste Mani für Jens Frühlingsaktion ist und der Stichtag ist erst Mittwoch )



I'm not so much a "seasonal polisher " but more a "mood polisher". But my moods are dependent on the seasons. This "Li'l Ol' Rose" by Manhattan (LE Community Colors) is springy to me,  although the collection was a fall one and it might be rather called "rosewood" by you. Soft yellow green is springy anyway. Enough reasoning. Here's my  mani with spring brushing ^^

Quickly done and my first attempt of "distressed nails" or however  it's called. In the crafty  techniques its calles drybrushing, which it practically is. So I drybrushed with my little fan brush and afterwards I thought:why haven't I brushed from the tip? Then the upper edge were more irregular and less "edgy". Well,  next time.

Anyway,  this is my hundredth post!  One hundred nail ideas and manis,  how many fingers?  Too many to count :o) 

I noticed a few days ago that I'm jogging through the nineties... because my first bloggiversary is in a fewndays, everything is coming at the same time, given that Easter is around the corner. I plan to do something for "the first one" but don't know really what yet. Don't know yet if I have the time... but... definately for easter!

(This is a picture from my archive, because my new mani is for Jen's spring thing, and it's on Wednesday) 

22.03.2014

[Swatch Attack] orange splatter meets black leather

 Hier ist nun das Ergebnis meiner fröhlichen Pinselei mit meinen neuen Schätzchen.  Das Orange neont ordentlich, und obwohl mein Pinsel leider ein bissel punkig gestimmt war,  benahm er sich nach einem Haarschnitt recht ordentlich.

Der Splatterlack ist ein Jelly und ich wollte gleich mal einige Unterlacke ausprobieren. Also habe ich eine Skittle geswatcht. Es sind bei allen Fingern 2 Schichten lackiert, bei denen mit andersfarbiger Basis von jedem eine, die beiden "Solofinger"bekamen zwei gleiche Schichten.

Auf der linken Hand befinden sich:
Daumen - Ledereffektlack (ach nee)
Zeigefinger - gelber p2
Mittelfinger  -splatter solo
Ringfinger - lachsfarbener p2
Ringfinger -die rote Seite des Kiko -Zwillings. (Auf der rechten Hand ist auf dem kleinen Finger die orange Seite)

Ich muss sagen,  die Mischung knallt unterschiedlich. Komischerweise knallt die lachs-splatter-Kombi am meisten. Ich dachte vorher, dass das gelb mehr leuchten würde. Das Rot bekommt ein ganz annehmbares Feuer und reizt mich zur Wiederholung. Auch die transparente Solovariante gefällt mir und wird sicherlich öfter bei mir auftauchen :-)

Der  Lederlack ist schön, er glänzt an den Stellen, an denen weniger/keine Krümel liegen, was ihn manchmal funkeln lässt. Komischer Nebeneffekt : wenn man sich kratzt,  kann das sanfte Sandpapier auf dem Nagel heller werden von den Hautschüppchen... die sich aber wieder abwischen lassen. Zwischendurchliches Minipeeling :o)

Ich bin recht zufrieden mit der Glittermenge und -verteilung. Ich habe nicht viel rumgewerkelt, einfach drauf und das wars.  Auch hier ein komischer Nebeneffekt: die dunklen "Fäden" lösten sich teilweise, so dass mein rechter Ringfinger kurzzeitig einen Bart hatte *ggg* das könnt ihr natürlich mit eurem liebsten Klarlack verhindern. Die Trockenzeit ist prima.

Umd da ich jetzt das Beinstativ habe und verspielt bin,  musste ich gleich mal ein paar neue Posen ausprobieren. Beidhändig *juchz*

Dann habe ich das ausgenutzt, auch mal wieder einigeder weniger verwendeten Bildbearbeitungsapps zu wecken und nach Möglichkeiten auszuloten. Hier kommt das Ergebnis :o)

Hoffe es gefällt euch. (Ich habe nicht die Lackfarben geändert, höchstens der Natur angeglichen) 







Here is the result of my happy sploshing with my new treasures. The orange is qite confidently neoning around,  and although the brush was feeling rahter punky, it behaved well after a haircut.

The splatter polish is a jelly and I wanted to try it with different bases. So I swatched a skittle. Its two coats on each finger: the "mixed" got one coat each, the "solo" ones two of the same.

The left hand has:
Thumb - leather look solo
Pointer finger - yellow p2
Middle finger -splatter solo
Ring finger - salmon p2
Pinkie - the red from the new kiko twins (the right hand has the orange side of it)

The mixes are quite different in their brightness. Strangely the salmon colour makes the orange squeek much more than the yellow. The red gets a nice flame glow which makes it  ask for a repeat... the solo orange is quite nice and will certainly appear more often with me :-)

The leather polish is quite nice too and the bits without grains are shiny and it sometimes sparkles a little... interesting.  Funny side effect: when I scratched myself,  the soft sand paper aurface turned witeish... a spontaneous mini peeling :o) it came off easily.

I like the glitter amount and spread. I didnt work on it, just sploshed it on. A funnynside effect here too: some of the "threads" came off a little and o my ring finger on the right had a little beard for a moment :o)  could be avoided with some coat of your favourite clear. Drying time is fine. 

And because O have these lovely legs for my tab and like playing around, I did some with sime new poses. Both hands *yay*

The I took this opportunity to wake up some of my sleeping picture editing apps and played a bit around. Here's the result!  :o) Hope you like it. (I haven't changed the polish colours, only corrected if needed) 

21.03.2014

[Kaufanfall ] mal wieder Lacke :o) / [Shopping Attack] polishes ...again :o)

Immer wenn ich am Alex bin,  ziehen mich zwei Shops magisch an: Kiko und Claire's. Meist finde ich nichts in meinem Budget, aber die Grabbelkisten bergen auch manchmal was für mich.

Diesmal sogar beide!

 Bei Kiko hab ich nun doch einen dieser siamesischen Lackzwillinge mitgenommen. Rot mit orange jelly, das ich,  wie den anderen gelben Neuen von letztens,  zum "abtönen" von anderen Farben möchte.

Das Rot ist eigentlich der Faktor, der mich bis dahin vom Kaufreflex abgehalten hat. Aber nun doch ... leider ist es ca. 50% meiner roten Lacksammlung sehr ähnlich ;-) nun ja.

Bei Claire's besah ich mir alles, wo dicke rote 70%  Schilder waren,  aber die Verkäuferin machte mich auf einen kleinen Pott mit 1 Euro -Lacken aufmerksam. Ich pflügte durch und, ja, neben zu vielen rot,  nude und rosas war ein Haufen der neonorange splatter effect-Lacke. Auch noch einige Ledereffekt-Lacke.  Beide vorher je 4,99 und nu 1,00.

Ratet mal, wer nicht wiederstehen konnte. Ich hatte ja beide finishes noch nicht und, obwohl ich ja grün liebe, ist orange auch hoch bei mir in den top 10, wenns schön knallen kann B-)

Später zeig ich euch, wie sie lackiert sind.



Always when I'm at Alexanderplatz in the centre of Berlin, I'm magically attracted to two shops in Alexa, the shopping center there: Kiko and Claire's. Generally I don't find things in my budget there, but this time in  both :-)

At Kiko I did finally buy one of these siamese polish twins,  in red with orange jelly. I want to use this to "tone"other polishes like the yellow one recently. The red kept my buying reflex quiet before... unfortunately it is quite close to about 50% of my red sector... well.

In Claire's I ploughed through everything polishy with a red label and the assistant showed me a little container with reduced polishes. Before 4, 99 now 1, 00 euro! 

I found between reds, pinks, nudes some black leather and some neon orange splatter effect ones. Mine!  I didn't have any of these yet. :-))

And although I'm a green lover, orange is in my top ten, when its bright. Bingo!

I'll show them to you later applied. 

20.03.2014

[Hintergrund] Mein Tablet hat jetzt Beine / [Background] My Tablet has got legs

So,  ich möchte euch nun auch mal zeigen, wie und womit ich blogge.  Ich habe ja schon auf diversen Blogs die professionellen Ausrüstungen geehen,  mit Riesemkamera, speziellen Lampen... toll. Ich machs aber ganz anders, ich blogge mobil. Praktisch 99% meiner Computeraktivitäten mache ich auf meinem schnuckligen Samsung Tablet.

Ich werde euch alles ab und zu mal zeigen und fange jetzt mal mit meinem neusten Stück an. Ich liebe es!

Ich mache alle Fotos mit meinen Mobilgeräten. Da kann ich natürlich kein Stativ ranschrauben. Also habe ich es bis jetzt in manchmal akrobatisch anmutenden Haltungen gehalten und auch schon mal mit der Nase den Auslöser gedrückt. Video ging leider gar nicht zu halten, ohne Angst zu haben, dass das Gerät aus den Gegenständen, die es festhielten, raus fällt. Ausserdem konnte ich keinen Winkel einstellen.

Ich sah mir Halter an und sie waren wacklig bzw. schienen mir unsicher oder teuer (um 20-30 Euro), meist beides zusammen. Also klebte ich ab und zu mein Tablet auf einer Cornflakes -Packung mit Kreppband fest, um beide Hände nehmen zu können. Das wars dann.

Nun ist alles anders! *froi*

Rein zufällig lief ich dran vorbei. Ich finde es genial! Ähnliches habe ich schon mal als Kamerastativ und mit Gelenken gesehen, aber dies ist für einTablet und es ist zum biegen. Innen Draht, außen Gummi. Man kann es auch in klein für Handys bekommen. Ach ja,  es ist auch preiswert! Etwa 7 oder 8 Euronen habe ich gelöhnt.

Die Bilder auf der Packung zeigten mir schon mal, dass die Leute schon mal Humor haben :-D (auch wenn ihr jetzt entsetzt anfangt zu quietschen, ich mag Spinnen!) Schließlich nennen sie das Ding,  nicht zu Unrecht,  Spider.

Acht Armbeine, vier zum Halten des Geräts, vier zum Posieren. Der Apfel in der Mitte ist ignorabel (grade ausgedacht, das Wort)
Das Prinzip ist simpel: die vier Haltearme werden oben und unten um das Gerät gebogen und die vier Beine in Ständerposition gebogen.
Die Gummioberfläche halt das Gerät recht sicher.

Mit diesen Spinnenbeinen kann ich mein Gerät in vielen Posen halten, knipsen und sogar Videos drehen! (Bald mehr hier auf diesem Kanal)  Eine Bearbeitungsapp habe ich.

So steht das Tablet endlich in Räumen mit Deckenlicht so,  dass nichts mehr blendet. Fotos kann ich von zwei Händen machen (mit Zeitauslöser oder Nasenaktion) und das natürlich im Hochformat und im Breitformat.

Die Spinnenbeine stehen auf glatten, ebenen und unebenen Flächen gut,  man muss manchmal ein wenig herumbiegen, damit es richtig steht. Ausserdem halten sie gut auf dem Schoß, gehen um die Beine und man kann so sicherer arbeiten,  im Zug oder so.

Eines ist komisch: wenn mein Tabbi so frei steht und ich tippe, bekommt es wacklige Beine :o)
Ich will jetzt hier nicht zu sehr ins Detail gehen (hab ich ja vielleicht schon),  fragt einfach, wenn ihr mehr wissen wollt.





Soo,  my dears, I want to show you for a while how and with what I blog. I have seen on some blogs great big professional gear, grand cameras and lights. Wow. I do it differently, I blog mobile! I would say, I do 99% of my computer work on my lovely Samsung tablet.

I'll show you everything bit by bit and startnwith my newest item. I love it!
I make all my pictures with my mobile devices (tab and phone). Of course I can't screw a tripod into these. So up to now they were hand/shoulder/whatever held in sometimes acrobatic postures. 

Sometime I pressed the "button" of the camera with my nose or taped the tab to a cornflakes box... no chance for videos. The tab could fall out of the construction and the angles were not really controllable.

I was looking for tab stands, and they were either wobbly/not that safe for nose actions or expensive... mainly both.

So I kept looking out for the ideal... and found this one without looking. *happy*
I think it's great.  I saw similar things as jointed camera tripods, but this one is a wire skeleton with rubber coating. Its available in small for cell phones too. And, it's a great price! Its about 7or 8 euros.

The pictures on the package showed me that the producer has a humor... well, it's called "spider"! (Even if you start screaming now - I like spiders!)

"The Thing" has eight armlegs: four for holding the device, four for posturing. It's so simple. The four arms are bent around the tab, and the four standing legs are bent to give it a posture. The rubbery surface holds everything quite well.  The apple in the middle is ignorable.

With these spider leg my tab can now stand for photos and even ...videos! (Find out more soon :o)) and finally I can sit in ceiling lit rooms like the library and get no reflections :-)

Of course it works in portrait and landscape formats. It stands well on even, uneven and angled surfaces and holds the tab on my legs! Grand for working in the train or so.

One thing is funny when my tabby stands free and I type, it's knees are wobbling :o)

I don't want to give too many details (possibly have already) so just ask, what you want to know!

19.03.2014

[FrankenLab ] Blattgold -Topper: das Ergebnis / [FrankenLab ] Gold Leaf Topper : the Result

So,  zum St Patrick's Day wollte ich ja meine grünen Finger begoldsprenkeln (mein neues Wort des Tages) und zog die Flasche aus der Schublade.

Zuerst dachte ich, dass ich mich geirrt habe,  denn seht mal! Das Möchtegerngold hat den klaren Lack blaugrün gefärbt O_o da haben sich Kupferatome  aus der Goldbronzefolie selbständig gemacht, würde ich sagen. Die Folie selber ist aber noch genaunso gülden wie vorher.

Einerseits finde ich klare tints ja schick, aber... ich wollte ja einen farbneutralen Topper. Abgesehen davon, dass da jetzt freche Kupferionen rumschwirren.

Ich habe ihn trotzdem lackiert, wie ihr gesehen habt. Nun mein Bericht dazu:

Nach dem Schütteln habe ich mit dem linken Zeigefinger angefangen. Ging gut, kamman nich meckern. Meine Schichten waren alle recht großzügig, da ich nicht zuviele Goldkrümel vom Pinsel wischen wollte.  Im großen und ganzen begaben die Krümelchen sich bereitwillig auf den Nagel. Bloß ich musste nach zweimal Eindippen die Flasche zu machen und wieder schütteln, damit sich auch Stückchen am Pinsel festhielten. Dann gings wieder gut. Damit kann ich gut leben.

Die Stücke haben sich recht gut verteilt, finde ich. Eine zweite Schicht hätte noch mehr Gold verteilt, aber mir reicht eine. Einige dicke Goldstücke mussten erst noch mit nassem Finger platt gedrückt werden, aber das find ich auch ok.   Wie die grüne Färbung des Lacks die farbe ändert, weiß ich noch nicht, auf dem Dunkelgrün ist nix zu sehen.

Unterm Strich bin ich einerseits recht zufrieden,  andererseits hoffe ich,  dass die Verfärbung nicht stärker wird und das Gold golden bleibt. Bei echtem Gold wäre das nicht passiert.  Ich werde später  mal auf hellem Untergrund probieren, wie viel kupfergrün man sieht.





Soo,  for Paddy's Day I wanted to have my gold foil topper on my green nails and pulled my frankenbottle out of my drawer. First I thought I was wrong, because ... see yourself! The wannabe gold had dyed the clear polish blue green O_o some copper atoms strayed away from the gold bronze foil. The foil itself is as golden as in the beginning.

On one side I think clear tints are smashin',  but I wanted a colour neutral topper. Besides, cheeky copper ions are strolling through the polish. 
I still used it, as you could see. So here's my review:

After shaking I started with the left pointer. Flakes went on easy,  no problem. I had generous coats, because I didn't want to brush the crumbs off again.  In large the flaky bits were willing to spread themselves onto the nails. After dipping the brush twice or so,  none were coming out and so I shook the bottle again and it worked fine like this. I can live with this! :-)

I think the shreds have spread nicely. A second layer would have given more gold,  but one was enough, I think. Some big and fluffy gold pieces had to be carefully  squeezed flat with a wet finger, but thats ok.  How the green tint changes colours underneath I can't tell yet, because it went on dark green. 

In the end I quite like the result. I hope the green doesn't get stronger and the gold stays golden. With genuine gold of course this wouldn't have happened. Ill try later, how it looks on pale underground. 

18.03.2014

[Tutorial] selbst gemachte Sticker aufkleben /[Tutorial] getting self made stickers on your nails

So meine Lieben Lackwerkelerinnen,  nun haben wir die Sticker vom letzten Tutorial vor uns liegen, aber würden sie gerne auf den Nägeln haben. Auch das ist fummlig, so ähnlich wie bei gekauften. Nur muss hier erst der Sticker zum Kleben gebracht werden :o)

Das Ablösen  geht hier trocken: ich nehme am liebsten meine spitze Allzweckpinzette. Du kannst aber auch eine Stecknadel, eine breitere Pinzette oder einen Zahstocher nehmen.

Hauptsache, du kannst  es ganz behutsam an einer dickeren /stabileren Stelle unterschieben,  bis etwa zur Mitte des Stickers. Aus der Mitte kannst du dann den ganzen Sticker lösen.  Wenn du immer von der Mitte der Form arbeitest, sollte alles gut abgehen.

Ob du alle dünnen Berührungspunkte gut mit Klarlack verbunden hast, wirst du jetzt merken... aber fast alles,  was abgeht, kann man auf dem Nagel wieder zusammen kleben.

So, nun liegen alle Aufkleber vor dir. Überschüssige klare Folie kannst du mit einer scharfen Schere abschneiden. Wenn sie alle fertig da liegen und der Untergrund auf den Nägeln trocken ist, wirds ernst.  ;-)

Es gibt unterschiedliche Methoden, die Sticker auf die Nägel zu bekommen:
Einmal auf einen feuchten Lack aufdrücken, das kann riskant werden und gibt gerne mal gut sichtbare Falten oder Geschmiere. Nicht gut.

Die andere Methode ist, den Aufkleber mit einem Klebstoff aufzubringen. Das geht gut mit (Klar)-Lack, der aber feine Aufkleber und noch zu feuchte Untergründe aufweichen kann.  Bei richtig dicken Stickern, die über den ganzen Nagel gehen,  ist das Anlösen aber gut.  Dann geht auch ein wasserlöslicher Alleskleber oder auch ein Klebestift,  wobei man diese Klebstoffe am besten mit einem nassen Pinsel leicht verdünnt.

die besten Erfahrungen habe ich mit  ... Wimpernkleber (Geheimwerkzeug Nr. 1) gemacht *höhö* den mir das Schicksal zugespielt hat (Danke, Lila!) Er ist alkohollöslich und lässt den Lack in Ruhe.

Also,  der erste Sticker wird mit der Pinzette gehalten und auf der Unterseite mit einem kleinen Patsch Kleber versehen. Blätter und andere "äußere " Formen brauchen auch einen Tropfen.

Das ist recht fummelig, mit der einen Hand die Pinzette mit dem Aufkleber und dazu das Kleberröhrchen zu halten und dabei den Kleber aufzutragen. Deshalb gibts auch kein Bild davon. Ich bin kein Oktopus und war schon froh, dass ichs geschafft habe. Es geht aber mit etwas Übung gut. Allgemein braucht man weniger Kleber als man denkt.

Da die Folie dünn ist und der Kleber klebrig,  muss recht sauber gearbeitet werden. Sonst klebt der Aufkleber zusammen oder woanders. Der überflüssige Klebstoff wird nach dem an-den-richtigen-Platz-schieben zum Rand gedrückt und mit dem Finger abgewischt. Es ist wichtig, dass keine Luftblasen und abstehenden Ränder da sind, denn die ergeben mit dem Top Coat hässliche Luftblasen.

Dann den Aufklebe- Finger reinigen, sonst klebt der nächste Aufkleber dran!

Alle Aufkleber werden so aufgeklebt. Am Anfang versucht mal vielleicht einen oder zwei.

Enden von Blättern oder anderen Teilen  (rote Pfeile) dürfen ruhig überstehen, wenn sie nicht von alleine abgehen. Diese werden mit dem zweiten Geheimwerkzeug entfernt: dem Mini-Wattestäbchen. Dieses habe ich aus einem Zahnstocher und einem bisschen Watte gedreht. (Möchtet ihr das mal ausführlicher sehen?)

Dieses wird mit Entferner getränkt und dann kurz auf das überstehende Teil gehalten und nach einer Sekunde oder so vorsichtig abgewischt. Alle nah am Rand stehenden Ränder des Stickers, besonders an der Nagelspitze, werden ganz kurz damit betupft, damit sie gut anliegen, aber sie sollen nur weich werden und dürfen sich nicht auflösen.  Wenn größere Teile darüber hinausstehen, werden sie mit dem nassen Wattestäbchen weg"gelöst".

Ihr könnt auch einen Pinsel undoder Aceton nehmen, wenn ihr mögt. Allerdings ist das Aceton schneller am Lösen und es könnte mehr als gewollt verschwinden ...

Das isses dann auch schon,  bis auf den Top Coat .. die Aufkleber "verschmelzen" mit dem Untergrund.

Alles klingt recht kompliziert, ist es aber nicht ... finde ich... aber ich hab auch viel Miniwerkel-Erfahrung. Auf einem Video wäre es vielleicht einfacher, aber das bekomm ich momentan nicht hin ... später mal?  Vielleicht.
Bitte lasst mich in den Kommentaren wissen,  was ihr dazu noch wissen wollt oder wo ich mich blöde ausgedrückt habe.

Noch ein Satz zum Untergrund - der Lack ist recht ungewöhnlich für mich. Es ist ein Pastell rosé, das einen wunderbaren Schimmer hat. Es ist gut deckend und von Sabrina.  Der Schimmer ist goldrosé und gibt eine schöne Tiefe.

Die "Blümchenlacke" sind übrigens  von Kiko (beide blauen und beide grünen) und p2 (gelb) und Primark (hellgelb).  Topper von Manhattan. (Das war aber mehr als ein Satz ...)










Soo my dears,  now we have the decals from the last tutorial lying in front of us and want to get them on the nails... :-) That's a fiddly procedure, similar to bought ones. Only you need to put glue on them first to get them stuck.

First,  get them off their base paper. I like using my pointy tweezers best, but you can use a pin,  flat tweezers or a toothpick, anything fine enough to get between the paper and the polish on a more "stable" part of the sticker and gently push it to the middle. From there go to the outside and loosen the decal. Take care of leaves and corners, follow the lines. You'll notice now, if you secured all narrow connections with the clear polish... but almost everything which separates can be put together on the nail again. 

So, now all decals are lying in front of you.  Clear pieces which are unwanted can be cut off with sharp scissors. When the base colour on the nails is dry, it's getting serious! :o) 

There are different methods to get them on the nail.  

One is to whack them onto a semi wet nail surface. Not good -they can't be adjusted, they stay where they landed and often decorate themselves with wrinkles :-(

The other is to stick something sticky on them and put them on the dry nail. Better! If you use clear polish as a glue, it sticks well, but can dissolve thin stickers too quick.  This is best for thick all-over foils.  The last possibility is to use a non-solvent (waterbased)  glue or a non-acetone one, which is neutral to the polish. You can use general purpose craft glue or a glue stick, with taking traces of glue off it and applying it with a wet brush. Works fine for thin stickers with me. Thick ones don't stick enough.

Here comes my secret tool no 1 : lash glue!  I got it recently as a presie but don't use false lashes.  (Thanks Lila!)

So you hold the sticker, best with pointy tweezers, and splosh a little glue on the underside. You need possibly less than you think and don't forget to put a tiny bittie on the leaves. 

It is sort of acrobatic to hold the tweezers holding the decal and the tube with the glue and put some glue on the decal,  so you don't get any photies from me... I'm happily not an octopus and have no holder for my tab. But after a few times its OK to do (without taking pics) 

The foil is thin and the sticker sticky,  so take care you keep your fingers clean...to avoid having the decals everywhere where you don't want them. Maybe try it with one or two first? 

Its ok to have leaves or other bits sticking out (red arrows)  they will be removed now, if they didn't disappear/break off by themselves. They will be gone with my second secret tool: a mini cotton bud, made of a toothpick and some cotton wool (want to see how it's done?) This is getting soaked with some remover and hold for a second  onto the bit you want to disappear. Then wipe it away.  Dot this for a second onto the sticker bits at the edges and especially at the tip. Careful not to dissolve, just soften to make sure it is flush with the surface. You can use a brush with acetone too,  but careful, it's faster and might remove too much.

That's it, just seal with a top coat.

It sounds more complicated than it is, that's probably me, I like to give all butwhens and ifsothens ... and I have a lot experience with tiny crafting. A video could show everyhing better, but I don't manage that in the moment. Maybe one day?

Please let me know in the comments what you'd still like to know or what's hard to understand.  :-)

One word about the polishes: the base is a lovely shimmering pastel rose by Sabrina, quite unusual for me. It's opaque and the shimmer is a goldy rose which gives a lovely depth.  The "flower polishes" are by Kiko (blues, greens) p2 (yellow) and Primark (pastel yellow) the clear one is Manhattan. (Haha, that was more than one word...)

17.03.2014

Happy St Patrick 's Day!

Ich wollte es doch nicht so spurlos vorbei gehen lassen. Heute schaffe ich keine Mani mehr und gestern war auch nix. Also zeig ich euch wenigstrns, was ich vor hatte. Als Skizze.
der Grüne Finger links sollte meinen Goldrausch-Franken-Topper bekommen,  in der Mitte eine Flagge mit "Saran wrap" Streifen (oder wie ich es manchmal nenne "Knautschmarmor") für die Tricolore mit einer Harfe drauf sowie ein Shamrock auf Gold.

Ich hoffe, ihr könnts euch vorstellen und wenn ihr heute vielleicht noch lackieren wollt, ists vielleicht ne Inspiration?

Jedenfalls wünsch ich auch  allen nicht katholischen und nicht irischen Lesern (wahrscheinlich ja doch die Mehrheit)  einen schönen "Paddy 's day"! Lasst euch aber nicht zu grünen Getränken zwingen ;-)

Ich selber habe jahrelang Paddy's Day gefeiert, als ich noch irische Musik gemacht hatte bzw.  es vesucht *hust* nun nicht mehr so,  aber ich mag die Iren noch immer. Sie haben so einen tollen "menschlichen" Humor! (ihr wisst ja, Iren sind menschlich und Schotten sind dicht...)

Edit
Ich habs doch noch geschafft, eine Schnellversion zu pinseln... ich war doch soo gespannt auf meinen Franken -Goldrausch (und ihr hoffentlich auch?) Dazu in einem gesonderten Post mehr, hier nur das Ergebnis.

von den Community Colors von Manhattan  "ma marais", denn bogs und Moor passt immer zu Irland und wenn mich nix narrt, heißt Marais Moor oder so.

Dann tupfte ich ein sonderlich mutiertes orange-ich-güldenes  Shamrock (Lack von Sabrina)  auf den Daumen und vergaß den Plan mit Harfe und Fahne. Alle anderen Finger bekamen meinen Goldrausch, der mich einen Moment davor ordentlich überrascht hatte (später mehr).

Is mise go maith,  slán libh, sláinte und have a great night!





I didnt want to have Paddy's night disappear without a green mani. Here a quick sketch with some ideas.. I thought I won't have the time..  but I found a little. First I wanted to shpw you pnly my sketches for inspiration  -a flag made on white with saran wrap marbling and a harp and a shamrock on gold glitter. The other nails dark green with my franken topper. 

Then the idea was shrunk down to my franken gold topper and Manhattan's "ma marais" from the community colors LE. I don't speak French, but as far as I know marais means bog, muir. That's always good for Irish! 

Then I dotted an awfully mutated shamrock onto my thumb in orangey-goldy metallic and sploshed my gold topper, which gave me quite a surprise, all over the other  nails.  (More about the topper later) 

I wish all of you, all non catholic and non Irish readers too (which will probably the majority?) ,  a wonderful Paddy's day.  Dont let yourself be forced to green beverages though ...;-)

I was for a while involved in the Irish music here but gave it up for the benefit of the listeners... *cough*
I love the irish humor, it's so human...I often watch RTE (Irish TV)  online. My favourite programm is "The Restaurant". Do you know it? 

 Is mise go maith, slán libh, sláinte and have a great night! 

[Lackfamilie ] die Topper / [polish family] the Toppers

Mönsch, ich hab euch immer noch nicht alle Fotos von meinen Lacken gezeigt und sie hab ich doch schon vor Mo-na-ten gemacht :-(

Hier schnell noch die Topper. Ich hab nicht so viele... aber doch ein paar.

Die Flasche mit dem gelben Sternchen bei den Glitzertoppern ist ein Franken mit den goldenen Holo -Stäbchen aus dem Essence Nailart -Set. Die gelbe Farbe, die das silberne Holo golden machte, löste sich und nun sind die Streifen silber in einer gsnz leicht gelblichen Base, was man aber lackiert nicht bemerkt. Ganz rechts ist ein ähnlicher von Claire's, der aber größere Stäbe hat.  Die Crackles  mag ich von Zeit zu Zeit gerne, bin am Probieren, wie man andere Muster hin bekommt, wa smir ab und zu glückt. Mal sehen? :-)



Oh boy, I still haven't shown you all my photos from my polishes and have made them months ago... :-(

Here come the toppers. Not too many,  but a few.

The bottle with the yellow star is a franken with the gold bar holo glitters from the essence nail art set. The yellow dye making the silver holos golden had been dissolved into the  polish and made it faintly yellow, which doesn't show when used. On the very right is a similar one by Claire's with bigger bars.  The crackles I like from time to time and experiment with getting different patterns in the crackles, which sometimes works. Want to see them?  :-)

16.03.2014

[Tutorial] Decals selber machen -Vergissmeinnicht / [tutorial] Making Decals- Forget-me-not

Endlich habe ich es mal wieder geschafft,  Decals zu machen und auch noch dabei Fotos zu machen. Nun möchte ich euch zeigen, wie ihr hübsche Nagelsticker, Nailart-Aufkleber oder wie immer ihr sie nennt,  selber machen kann. Is gar nich' so schwer!  :-)

Allerdings solltet ihr Sinn für "Fummliges" haben, denn es ist Miniaturarbeit. Teuer wird es aber nicht, denn man muss eigentlich nichts kaufen. Ausser Lacken ;-) aber da habt ihr bestimmt schon eine oder zwei Flaschen, denk ich *hust*

Zuerst: was braucht ihr neben Ideen?

Lacke in den gewünschten Farben und in klar. Für Vergissmeinnicht brauchst du einen knallblauen Lack, einen gelben und einen grünen, von jeder Farbe noch einen in etwas heller als der erste, für die Lichter. Die zwei Töne geben den Blüten mehr Tiefe. Es geht aber auch ohne die Lichter.

Eine Malunterlage,  ich finde das Basispapier von Aufklebern am besten, aber ihr könnt auch Plastikfolien aus PE nehmen. Von dem Stickerpapier lässt sich alles am besten abziehen.  Es eignen sich alle Aufkleber-Papiere, ich nehme auf den Bildern die Streifen, auf denen die "Treuepunkte"  von meinem Supermarkt. Die sind recht winzig, aber das hilft einem, nicht zu groß zu malen. Das passiert nämlich sehr leicht... auch mir gerne noch :-\  Die Vergissmeinnicht sind größer als gewünscht geworden.

Einen Halter für das Stickerpapier: Wenn das Stickerpapier so klein ist, kann man nur schwer drauf malen, weil es immer an den Werkzeugen kleben bleibt. Deswegen halte ich es gerne mit so einem selbstklebenden Notizzettel , PostIt note, nenn's wie du willst. Der Klebestreifen ist in meinem Fall so groß wie der Aufkleberstreifen. Man kann das Gebilde  dann gut am Papier unten halten.

Eine "Palette", bei mir auch aus Aufkleberpapier. Es stammt von einem Paket-Adressaufkleber. Ihr könnt aber auch Plastikdeckel oder andere flache Plastikfolien nehmen,  die stark genug sind,  nicht "mitzukommen", wenn man in die Farbe tupft und das Dotting Tool hebt.  Papier eignet sich nicht so,  es ist porös.

Dotting Tools, in diesem Fall hölzerne Partypicker, die auf einer Seite flach sind (große Tupfen) und auf der anderen spitz (kleine Tupfen)

Pinsel, hier einer aus einem leeren Eyeliner-Röhrchen, abgeknipst. (Der Liner lag vorsichtshalber da, hab ich aber nicht genommen)

Abwischpad oder -tuch,  ich nehme gerne ein altes (ausgewaschenes)  AMU-Entferner-Pad aus Filz,  aber ihr könnt auch ein Taschen- oder Kosmetiktuch oder so nehmen.

Nun habt ihr alles und jetzt wirds ernst ... die Vergissmeinnicht warten ;-)

Bitte entschuldigt, dass ichs nicht geschafft habe, "Action-Fotos" zu schießen ... ich mache ja alle Bilder mit meinem Tablet und das hat kein Stativ, ich will mir aber mal eins basteln oder kaufen. Ich habe auch verpasst, den ersten Schritt der Blättchen zu knipsen :-\

Jedes Blümchen besteht aus einem "Kreis" aus meist 5 großen blauen Tupfen (1.) , die einen gelben Punkt in die Mitte bekommen (2.) .

Während die Mitte trocknet,  bekommen die Blütenblätter hellere Punkte (3.) , um sie dreidimensionaler wirken zu lassen. Ich gebe jetzt keine Anleitungzum dotten, da ich annehme, dass ihr das schon könnt bzw. euch irgendwie denken könnt :-) nur soviel: es ist für gleichmäßig große Tupfen wichtig, zwischendurch abzuwischen.

Nun kommen die Blättchen dran, die die Punktehaufen zu richtigen Blümchen machen :-) mit dem dunkleren Grün  malt ihr mit dem dünnen Pinsel eine kurvige Linie, ein halbes Blatt sozusagen (4.)  zwischen die Blütenblätter, wie auf dem Bild.

Wenn die trocken sind,  das selbe auf der anderen Seite des Blatts mit dem helleren grün (5.)

 Zum Abschluss bekommt die Blüte noch einen hellgelben Punkt in die Mitte, als Licht (6.)

Gut trocknen lassen, bei mir wars ne  knappe viertel Stunde, du kannst alles aber auch länger trocknen lassen. Etwa so wie bei Nailart auf dem Finger, sag ich mal.

Dann kommt eine Schicht Klarlack drüber, um die Blätter an den Blüten zu halten.

 Ohne Blätter oder bei kompakten Formen geht es ohne Klarlack drüber, dann ist es eine ganz zarte Folie, die allerdings gerne mal rumzickt.  Ich habe um die beiden rechten Blüten weiße Linien gezogen, um euch zu zeigen,  wo die optimale Klarlack-Schicht geht (unten), und die minimale (oben).

Zu diesem Schritt könnte ich nun tausend Tipps und wenndanns schreiben..  bei großen Folien, gekrümmten Nägeln ... gebt doch bitte einfach einen Kommentar mit dem, was euch interessiert, dann erkläre ichs oder wenn ihr wollt, mach ich auch mal einen Artikel drüber. Wenn ihr aber nur einfache kleine Stickerchen machen wollt,  ist das aber nicht so wichtig. Ich gehe immer gerne gleich vom Hundertsten ins Zehntausendste bei solchen Sachen... O:-)

Noch was: Ihr müsst nicht zuerst eine Klarlackschicht pinseln!  Wenn man sie  zuletzt obendrauf packt, ist das sparsamer und genauer. Die Punkte und Linien lassen sich genau so auf den leeren Untergrund malen und  der Sticker lässt sich auch genauso leicht von der Folie nehmen.

Dann ist der Sticker fertig und ihr lasst ihn trocknen.

Je nach Lacksorte hält er sich unterschiedlich lang, hab ich festgestellt. Der Lack wird über die Zeit immer trockener und spröder. Ich habe einige Sticker, die sich nach einem Dreivierteljahr noch wie neu biegen lassen (is ja wichtig zum Aufkleben)  und andere waren nach zwei Monaten am Brechen und Krümeln. Ich kann aber keine Regeln dazu geben... macht eure eigenen Erfahrungen ;-)

Das nachste Mal zeig ich euch, wie ihr die Dinger auf die Finger bekommt!

ich hoffe, ihr könnt etwas damit anfangen und würde  mich sehr darüber freuen, wenn ihrs mal probiert und mir eure Ergebnisse zeigt!






Sooo,  finally I managed to make some decals again and even pics of it :-) now I'll show you how to make your own decals, nail art stickers, how ever you like to call them. It's not hard at all,  only you have to work in tiny scale,  but I'm talking here to nail art lovers ;-) they know,  don't they?  But its cheap, you don't need to buy anything. Only polish, but I assume you have one or two bottles *cough*

First - what do you need besides ideas? 

Polishes in the colours for the design, for forget-me-nots you need a bright blue, a yellow and a leaf green and the same colours in a bitt paler/lighter for the lights, which give the design more threedimensionality. (Wonderful word) 

Something to paint on: I like the base of stickers best,  can be from address stickers to these little ones one gets in the local supermarket to collect for special offers prizes, as I did.  They have a nice and tiny size and help you not to paint too large. I still "like" doing this and the flowers have turned out a little larger than thought... still.  Good alternatives to the sticker paper is plastic foil made of pe, polyethylene.

A holder for the foil is very useful for paper sizes like mine, which aren't really holdable while painting. I use a postIt note, sticky note, whatever you call this kind of note papers. It keeps the sticker paper tight and you can hold it easily.

A "pallet" for the polish, in my case another sticker paper from an address sticker for parcels. You can use any plastic lid oor foil, as long as it is heavy enough to stay where it isand not come along with your dotting tool. Paper is porous and not so good. 

Dotting tools, I use a party pick,  whith one flat end (big dots)  and one pointy one (little dots).
A Brush, I use  one from an eyeliner tube,  chopped off the lid. The striper on the right wasn't used here.
A wiping thingie, I use a used and cleaned felt pad from an make up remover pack. You can use a tissue or piece of fabric, too. 

So,  now you have everything, let's start! Forget-me-nots are waiting :-)

Please excuse that I haven't  made pics of all stages and no "action pics", because I do all photos with my tablet computer, which has no stand (yet) I missed unfortunately to take a pic from the first stage of the leaves :-\

Each flower consists of a little "circle" of about  five dots in "main blue" (1.) which get a yellow dot in the middle (2.) . 

While the middle dries,  the petals get the  lights (3.) to make them more three dimensional. I won't tell you how to do the dotting, because either you can do it it already or you know where to look it up ;-) only so much -for even sized dots it's important to wipe the tool in between. 

Now dor the leaves which turn the dot clusters into real flowers! With the  brush and the darker green you paint curved lines, "half leaves" between the petals, as on the pic(4.) Then you do the same with the paler green on the other side(5.) 

The last is the light yellow dot in the middle (6.) and you're done ...almost.

Let dry for a while (it was about 15 mins for me) and brush a coat of clear on. 

This helps keeping everything together. Paint each flower separately or all together, you can cut them apart with sharp scissors with or without their base paper. I have drawn in white onto the flowers on the right an optimal outline (bottom) and a minimal (top).

Compact forms don't need clear polish, but they can be very thin and tricky to use.  For curved nails and/or larger decals the coat should be thin, otherwise they crinkle. I could rave on now with gazillions of ideas about this but leave it to you to askin the comments because for little stickers this is enough and I love going into 542846494614 details.

One more thing: you do not need to paint onto a clear polish layer! Its enough and more economical to put it on top. The dots and lines go on the same way on the bare base. Taking the sticker off is the same, too. 

Then its finished and it needs to dry. Then it keeps  for a while,  but gets dryer and more brittle with time. I have some which are like fresh after about nine months and others ccrumble after two months. Unfortunately I can't tell you any rules about it... find out yourself ;-)

So, the next time I show you how to get the flowers on your fingers! I hope this tutorial proves to be useful for you and you'll give it a try. I'd be very happy to hear from you and to see your results! 

14.03.2014

[FrankenLab ] im Goldrausch :-) / [FrankenLab ] Golden Times

Endlich hab ichs geschafft!

Schon seit langem finde ich diese Blattgoldfussel-Lacke so toll und schon länger hab ich ein Stück Möchtegern-Blattgold und ein Fläschchen Klarlack hier rumlungern.

Nun habe ich mir zwei meiner Multifunktions-Werkzeuge (Holzstäbchen) und ein Plastikschälchen gegrabscht und losgefetzt.

Da ich hier keine Romane schreiben will, alles eher als Stichpunkte, OK? :-)


  • Das Gold ließ sich überraschend schwer zerfitzeln, als die Teile noch größer als 1 mm waren..  ich musste, trotz des eher rauhen Holzes, ganz schön rumfuhrwerken.
  • Atmen sollte man in eine andere Richtung ... wenn man keine goldgesprenkelte Umwelt möchte, aber das kenne ich schon vom Blattvergolden, wo selbst größere Teile sich wie Schmetterlinge in die Lüfte heben.
  • es ist einfacher,  mehrere kleine Portionen zu machen, als eine große.
  • Alle Krümelchen sehen in der Schale grundsätzlich viel kleiner aus als auf dem Nagel.
  • Aufpassen beim Schälchen heben!  Meins machte *knack*und bewegte sich ... und ein Drittel Goldkrümel durfte wieder eingefangen werden :-(
  • Ich habe zwei kleine Schüttelkugeln dazugegeben, die später beim Schütteln auch alles noch kleiner machen (meine Theorie)
  • Die Krümel habe ich mit dem gut abgestreiften Pinsel aufgetupft und in die Flasche bugsiert. Ging prima, besser als alles in die Flasche vom Schälchen zu schütten.
  • Ich habs noch nicht lackiert, da ich grad einen anderen Artikel noch fertig mache. Aber noch diese Woche! 

Wenn ihr noch Fragen zu der Herstellung oder den Materialien habt, immer los :-)
Achja,  mögt ihr solche Lacke überhaupt? Ich liebe alles, was mit Gold oder Kupfer /Rotgold/Roségold ist.






Finally I made it! 

For a long time I drool for these gold leaf shred polishes. For almost the same time I have a piece of wannabe gold leaf and a bottle of clear polish lying around.

Now I grabbed my multi function tools (wooden picks) and shredded away.

Because I don't want to write a novel about everything, everything in telegram format (does anybody here still know what a telegram is? :-P)


  • The leaf was quite tough to shred in the little pieces, when they were larger than 1 mm.  I had to work quite hard on it.
  • You shoud breathe into another direction ... if you don't want a gold freckled environment. I know this one for a while, from my gold leaf decorating, where even larger pieces fluttered around like butterflies ... 
  • It is easier to make a few smaller portions than one big.
  • The shreds look much smaller in the tray than on the nail.
  • Careful when lifting the tray! Mine went *click* and moved... and gazillions of gold freckles had to be collected :-(
  • I put in two little steel balls, which will shred everything a bit more, when shaken (my theory)
  • the shreds I have picked up with the dry-ish polish brush, that was better than "pouring" them in from the tray. 
  • I haven't tried it yet, because I'm finishing off another article.  But this week!


If you have questions about the materials or the method, just ask :-)
Anyway, do you like this kind of polish?  I love everything with gold or copper/red gold/rose gold. 

13.03.2014

[Das Erste Mal] Meerjungfrau oder Discokugel? / [The First time] Mermaid or Disco Ball?

So,  die liebe Mina von Cubbiful hatte letztens so eine schöne Glitter placement Mani in weiß mit rosa Glequins. Da erinnerte ich mich meiner Dose mit transparenten wasserblauen (wassergrünen?) Glequins ... und bekam die Idee zu einer "Mermaid Mani".

Hat ein büssel gedauert, aber jetzt hab ichs getan.  Auf weißer Grundierung (RdL) habe ich die Meerjungfrauenschuppen platziert. Fürs erste Mal wollte ich nicht gleich alle Finger zukleben,  also hab ich einige Muster gelegt und nur einen Finger "gefüllt". Es war leichter als gedacht!

So hab ichs gemacht:
Nach dem Trocknen des Untergrunds habe ich den linken Ringfinger mit  Essence Gel look Topper lackiert (ich dachte mir, da halten sie besser drauf) und mit einem Holzstäbchen (nass geschleckt) die Glequins aufgesetzt und leicht eingedrückt. Meine Nägel sind recht klein und da steht alles gerne ab und lässt sich noch lieber runter reißen.

Auf den anderen Fingern hab ich Punkte oder Linien mit dem Topper gezogen und Glequins drauf gepatscht. Danach habe ich zuerst mit einem Pastellblau Wasserlinien gemalt, die man praktisch nicht sah... zu hell :-( also habe ich mein minttürkis (Primark)  genommen, das sieht man :-)

Danach noch mit dem selben Topper versiegelt, das wars.

Minas Tipp, die Zunge dabei rauszustecken, damit das Glitter setzen besser klappt, war gar nicht nötig :-P , allerdings hab ich die Dinger nicht ganz so super exakt wie sie gesetzt. Es hat sogar funktioniert, daneben meinen Kaffee zu schlürfen! Auch die rechte Hand bekam was ab in abgespeckter Version.

Dank der selbstbewussten Frühlingssonne habe ich bemerkt, wie toll die Glequins nicht nur funkeln, sondern auch, dass sie wie eine Discokugel reflektieren :o) das ist auch prima auf einigen Fotos zu erkennen.

Allerdings musste ich ganz schön über den Farbwandel staunen,  denn blau/grün erscheinen die Glequins nun weniger... O_o gelb, rosa, gelbgrün ...  ab und zu kommen aber doch himmelblaue und fast türkise Schimmerfarben ... aber so richtig Meerjungfrau ist das nich :-\ aber mir gefällts trotzdem!  Und wie gefällts euch?

In Wirklichkeit blauer / in reality bluer




Rechte Hand / right hand


Sooo,  Mina of Cubbiful had recently this lovely  glitter placement mani, which reminded me of my little box of transparent bluegreen glequins.  I wanted to try this as a "mermaid mani" :-)

For the first time I didn't want to fill all fingers and decided for one "full" and the others with patterns. 

Took a bit,  but now I managed :-)) 

That's how I've done it:
On a white base (Rival de Loop)  I put on some Essence gel look topper (I thought they'd stick better on this) and a little wooden stick (licked wet) I placed the mermaid scales. 

I placed them on and pressed them gently in.  Then I first painted water wavy lines in pastel blue  on the free bits, but they weren't seen... too pale. 

So I grabbed my turquoiseyminty polish (Primark) and painted more. Then I finished it all off with a coat of the same topper.

Minas tip to stick the tongue out for better glitter placement wasn't needed :-P I even slurped my coffee on the side... but I didn't place them all so super even as Mina did. The right habd got the "light" version.

Thanks to the self confident spring sun I noticed thatnthe glequins don't only glitter madly,  but they reflect the light like one of these disco ... how do you call them ...   disco balls? Anyway you can see it clearly on the photos. 

But I was surprised to see there was hardly any blue or water green O_o ... yellow, greenish, pink... sometimes some turquoisey sky blueish shimmer,  but not really mermaid :-\ ... but I like it! And you? :-)

10.03.2014

Frühlingskaros /springy tartan

Hallo liebe Lackierfreundinnen ^^

Da ich momentan noch am Rotieren bin,  möchte ich euch schnell ein Design zeigen, was gut in diese Tage passt (finde ich) aber schon ein bissel in meinen Fotos Schlange steht.

Eine Homa Mani, mit Karos. Ich liebe Karo auf den Nägeln :-)

Ich hoffe sie gefällt  euch! Die Farben sind kein Pastell, aber das Grün ist fst so grün wie Frühlingsgras und wenn ihr das Sternchen als Blümchen deutet ... :-P
Ihr erkennt hoffentlich die verwendeten Lacke auf dem Bild.
Bis bald!



Hi my polish friends ^^
Because I'm very busy in the moment, one design which is queuing up for a little while.
A Homa mani with a tartan pattern. I love tartan or check patterns on my nails!

Hope youlike it, although the colours are no pastels (who said first it has to be pastels in spring?) but the green isnalmost spring grass green and ifmyou interpret the star as a daisy ... :-P

You can hopefully recognise the polishes I used on the pics.

Until later!

08.03.2014

[Swatch] Der neue Flormar / The new Flormar

Ganz schnell möchte ich euch nur den neuen roségoldenen Flormar zeigen, den ich heute lackiert habe. Manchmal wirkt er recht "apricot-metallisch"  und das goldige ist schwer zu knipsen (wie üblich ...).

Ich finde ihn sehr understating und elegant (solange man sich nicht wie ich beim Werkeln den noch weichen Lack andätscht wie ich...) und vielleicht komme ich noch morgen dazu, was nailartiges drauf zu pappen... mal sehen.

Ach ja,  es sind zwei Schichten aufndem Bild, er hätte gut noch eine dritte vertragen, aber ich hatte nicht so viel Zeit.

Dies als schnellen Gruß!



I just wanted tonshow you quickly the new Flormar in rosé gold.  Sometimes it seems quite "apricot metallic" and the goldyness is hard to get on e picture ...as usual.

I find it elegant and understating, as long as it's not straight messed up like I did... and maybe I will find a little time for putting on something nailarty... let's see.
Oh, yes, it's two coats on the pic. It could have done with a third one, but I didn't have the time.

This as a quick greeting!