31.01.2016

[PR- Sample -Review ] Michalsky Berlin Eau de Parfum for Women

Schon vor längerer Zeit bekam ich durch den Rossmann-Newsletter dieses neckische Fläschchen zugeschickt. Tausend Dank!

Nun habe ich dank netter Viren schnupperlose Tage gehabt und danach endlich genug geschnuppert und hoffe, meinen Eindruck nun in Worte fassen zu können.

Die Verpackung und die Flasche sind in edlem  weiß -gold gehalten. Beides wirkt,  als ob es mit goldenen Nieten geschmückt wurde. Die Flasche besitzt einen Sprühknopf.

Ich bin ja von den erhabenen güldenen Pünktchen recht begeistert... und bin ein bisschen im Fotografiermodus geblieben... denn sonst gibt's ja auch nicht soo viel bei einem Parfum zu knipsen... *rausred* außerdem bin ich vor einigen Wochen am Potsdamer Platz am Laden von Michalsky vorbei gekommen und habe kurz mal geknipst, das sind sozusagen die Bonusbilder zum Duft ;)) es gab dort auch Schuhe und andere Sachen mit den goldenen Nietenpunkten,  sowie das schwarz-silberne Pendent für Männer. Ihr könnt die Leuchtschrift vom Bahnhof in den Scheiben spiegeln sehen.





Aber nun zum Duft. Ist ja schließlich das Wichtigste. 

Allgemein erschnüffle ich selten die Duftstoffe der Beschreibung ... und hier ist es nicht anders. Beworben für den Test hatte ich mich,  weil das endlich ein Duft ohne Pudding und Naschkram  drin ist, ich meine,  keine Vanillecreme-Kirschkrokantkokos-Zuckerwatte in der Beschreibung war. Und ich habe eine Flasche bekommen,  yay!

Das  Parfum wird beschrieben als "eine Chypre-Note,  feminin,  modern und elegant. Aus der Masse hervorstehend und doch zurückhaltend" (mit dem Extrakt der eierlegenden Wollmilchsau?) Cypre ist ja eine eher "kühlere ", grünere Duftrichtung, wenn ich mich nicht irre.

Die Beschreibung versprach "fruchtige Kopfnoten aus Zitrusfrüchten auf lieblich-blumige Herznoten aus Jasmin- oder Rosenöl und warme Basisnoten wie Moschus". Ein herrliches Versprechen, denn ich liebe Zitrusfrüchte, Jasmin und Rosen, also hab ich mich sehr gefreut, testen zu dürfen.

Aufs erste Schnuppern habe ich nichts vom Genannten erschnüffelt. Aber es war nicht schlecht. Chypre, ja,  aber doch warm, nicht grün. Jasmin kommt ein wenig beim zweiten Schnuppern durch.  Der Duft ist schwer,  so dass ich nur einen halben Sprüher aufs Handgelenk gab und ihn verteilte. Aber doch nicht zu schwer. Ich würde den Duft als "klassisch" beschreiben, weil er nicht die "trendigen"  "essbaren Elemente" die ich oben schon erwähnte, enthält. Er hält bei mir lang genug, aber auch nicht so lang, dass alles am nächsten Tag noch "Michalsky!" schreit.

Ich mag den Duft  gerne, auch wenn er nicht ganz im Kerngebiet meiner liebsten Düfte steht.  Düfte sind ja schwer zu beschreiben und wenn man ein bissel synästhetisch ist wie ich, kommen oft lustige Beschreibungen raus... bei diesem würde ich sagen,  er ist würfelförmig mit stark abgerundeten Ecken, ganz knautschig-elastisch, aber weich, mit eher karamellbraunem Samtpelz.  Jetzt könnt ihr euch sicherlich alle genau vorstellen,  wie dieses Parfum riecht *gg*

Ich  kann dieses Parfum empfehlen, für alle, die nicht (immer)  diese ganzen Zuckerkram -Düfte mögen, aber auch keine Düfte benutzen möchten, denen man eindeutig einen Duftstoff zuordnen kann (z. B. "Rosenparfüm")  vielleicht ist es ja auch noch eine Idee für den Valentinstag? :-) zum tragen oder schenken ...

(PR -Sample -  Das Produkt wurde mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt)

29.01.2016

Pyromanenfingerchen mit Theorie

*sieht sich um* naaa,  kommt jemand wegen meinem tollen Titel? Ich hoffe, mein Design ist nicht enttäuschend :-P

Mein Lieblingslack von Anny musste wieder mal ran.

"Hot to handle" verdient seinen Namen, finde ich. Der auf den ersten Blick nur gold wirkende Lack hat einen "glühroten" Duochrome-Effekt, der den Nagel wie rotglühend wirken lässt und das Gold zur Gelbglut  upgradet. Auf den Bildern kann man das auch sehr gut in der Flasche erkennen.  In wieder einem anderen Winkel wird das warme Gold zu diesem gelbgrün, dass man manchmal in ganz heißer Glut entdecken kann,  kurz vor der Weißglut.

Leider heizt dieser Lack dann doch nicht die Fingerchen auf,  nur die Herzen. *hach*

Lieblingslack oder nicht,  bei mir bekommen alle früher oder später was aufs Dach.

Diesmal war es eine (praktisch angewandte) Theorie, und zwar die lila-glitzernde "big bling theory" von Catrice, die ich bei meinem letzten "hot oder Schrott -Wichteln" (veranstaltet von den großartigen Lena und Lotte) von der lieben Laura bekam. Wenn man genau hinsieht, kann man erkennen,  dass die großen Hexes ein dunkleres, bläulicheres violett sind als der Rest. Interessant!

Ick liebe ja lilla mit Jold ... und det schimmat und schillat aba ooch,  mann aba eyy. Echt heiß! *hust*
 Mir verschlägts sogar die Sprache.

Ich bin begeistert, ihr auch? Oder ists zuviel bling?




25.01.2016

Ist die goldige Sabrina ein gutes oder ein schlechtes Mäde??

Mal wieder was simples. Drei Finger mit dem "Lederlack" mit den verwechselten Etiketten)  von der "good girl bad girl" LE von Essence* und zwei Akzentfinger mit dem namenlosen Lack von Sabrina, der mal mehr nach metallischem orange und mal mehr nach warmem gold aussieht.

Ich mag irgendwie den Gegensatz von "krisseligem schwarz" mit glänzendem orangegold.  Leider gehen die irisierenden Spektralfarben der Flakies  des schwarzen Lacks größtenteils verloren und ich bin momentan nicht mehr so begeistert vom Lack wie anfangs... aber den von Sabrina mag ich immer noch sehr. Die Ringfinger sind etwas streifig, aber die pinkies sind schön wie sonst auch.  Einendicke Schicht von beiden seht ihr.

Was denkt ihr?  Gefällt euch einer oder sogar beide der Lacke? Zusammen? Einzeln? Ich mache solche Kombis immer gerne wenn ich mich nicht so richtig entscheiden kann.


23.01.2016

Bunt jemustert

Ob das jetzt winterlich oder sommerlich ist,  überlasse ich dem jeneigten Betrachter.

Mir war nach weiß -bunt und diesmal wurde es andersrum als beim letzten Mal.

Auf die weiße Basis (p2 "Italy") packte ich eine dicke Schicht von dem (auf der Flasche)  namenlosen topper von Claire's, der mit den vielen Formen in mattem Neonglitter. An einigen Stellen verteilte sich alles freiwillig und manchmal hatte es Herdentrieb und blieb übereinander und musste per Zahnstocher in andere Regionen getrieben werden.

Ein einziges metallisch glänzendes lila Herzchen kam zum Vorschein!(wer findet es?)  Dies scheint die seltenste Bevölkerungsgruppe des Lacks zu sein. (Das Neonpink geht auf einigen Herzchen eher ins lila... aber dunkellila ist nur eines und es hat sogar Streifchen ...)

 Jedenfalls hatte ich beim letzten Mal auch nur eins dabei und in der Flasche seh ich nichts davon. Egal.

Oben drauf gab es die letzten Tropfen des "the Gel" Topcoats, der sich prima bis zu diesen schlug. Mehrfach vorsichtig mit einem oder zwei Tropfen Aceton verdünnt, tat ers prima,  ohne darunterliegende Malereien zu verschmieren und ohne Bläschen. Diese hatte er sich für heute aufgehoben!  Wie lustig perlendes Mineralwasser kommt er mir vor und es stört mich nicht,  dann hab ich eben Sternchenlimonade auf den Fingern, ist ja sowieso nur zwei oder höchstens drei Tage.

Ich finde es immer wieder interessant, was für Muster und Verhältnisse beim Pinseln entstehen,  ein bisschen wie Wundertüte.  :-)

22.01.2016

Multibunte Farbtherapie

Das Wetter ist ja hier diese Tage nur kalt... und als Bonus ist alles in trübstes Grau getaucht. Unsereiner braucht ja Farbvitamine für die Optik und die letzte Woche war recht lackarm.

Da musste die Farbtherapie ran :-)

Ich griff mir einige der "Wasserlacke" in diesen Minifläschchen und kleckste los. Da diese Lacke ohne Topcoat so zehn Minütchen halten,  musste was rauf... und weiß passt doch wunderbar. Find ich. Ist das nicht wie Sommer auf den Fingerspitzen?






Ich weiß, perfekte Bilder sind anders,  aber irgendwie will mein Tablet manchmal nicht fokussieren und meine Lampen wollen sich wieder auf andere, inkompatibele Weise profilieren. Sorry. Das Gelb auf der Nagelhaut wollte auch noch einen Logenplatz... mpf. Aber es ist schön bunt ;-)

Minilacke von Primark
weißer matter Glittertopper "Icy Top" von Flormar "IT 04"

21.01.2016

Man sieht mich, man sieht mich nicht ... mit Power Girl obendrauf

Auch wenn mich diese Tage eigentlich nichts mehr in den Schminkregalen soweit reizt, dass ich zum Geld greife,  passiert es, wenn auch nicht öfter als alle sechs Wochen oder so. Wahrscheinlich, weil ich trotzdem gerne sehe, was es alles so gibt. ;-)

Ein Euro ist immer noch ein Preis, den ich dann gerne zahle, besonders wenn es etwas ist, was ich schon ne Weile haben wollte,  auch wenn es sich dann rausstellt, dass es einem amderen recht ähnlich ist *beimswatchenverwechsel* aber er ist anders genug. (Der andere ist "chin chin!" von Manhattans "Birthday Colours", der ist aber weißer und hat winzige orange- grünliche Glitterpartikelchen drin, auch sehr hübsch)

Dieses namenlose Läckchen ist recht sheer und je nach Lichteinfall kann der hübsche  Goldschimmer  schon ganz verschwinden .. mag ich. Daher nenne ich ihn jetzt "man sieht mich, man sieht mich nicht".

Hier ist er,  ohne was drunter. Mal ganz unauffällig.



Natürlich musste oben was drauf und ich packte ein schnelles grafisches Muster drauf.  Der Lack dazu war power girl aus der Superheroes-LE von Essence vor ein paar Jahren. Ich bekam ihn von Mimi bei "Hot oder Schrott ", wenn mich meine Hirnzelle, die für die Erinnerungen zuständig ist,  nicht narrt. Ich mag ihn sehr und er machte sich sehr gut in dieser Nailart, finde ich :-)



Mögt ihr sowas, sheer, bemalt, aber kein negative space?  Ich finds irgendwie interessant.


Danke fürs Lesen :-)

19.01.2016

[PR Sample Review] skin perfection Augenpflege und Tagespflege von L'Oreal /skin perfection Eye Care and Day Care by L'Oreal

So,  mir gehts etwas besser und ich habe mich dazu überredet, diese schon ewig überfällige Review zu posten :-)

Vor einer Weile schon (Oktober?) habe ich die beiden "skin perfection" Cremes von L'Oreal  durch den Rossmann Bloggernewsletter zum testen zugeschickt bekommen. Danke, liebes Rossmann -Team!

Nun habe ich ne Weile getestet, es dauert ja immer mindestens vier Wochen ,  bis man was bei einer Pflege was bemerken und wirklich urteilen kann,  und bin nun im Berichten -Modus ;-) bitte entschuldigt die unterschiedlichen Hautfarben bei den Fotos ... ohne einen Riesenaufwand bekomme ich es momentan nicht besser hin und es sind ja keine Farbswatches... O:-)

Die Altersangabe ist schwer genau zu erkennen, aber sie fängt irgendwie unter 20 an und  verschwindet kurz vor 40 wieder. Ihr könnt es ja auf dem Bild sehen.

Vorne weg möchte  ich dazu gleich schüchtern anmerken,  dass ich erst auf der Verpackung eine Altersangabe entdeckt habe und die eigentlich nicht (mehr) auf mich zustimmt o.Ô, aber vielleicht ist das ja auch trotzdem interessant oder grade deswegen? ... ;-)

Also,  zuerst die Produktvorstellung:

Skin Perfection von L'Oreal  nennt sich Anti-Müdigkeit-Tagespflege bzw. -Augencreme. Sie  soll den Teint optisch korrigieren, Zeichen von Müdigkeit kaschieren, 24 Stunden hydratisieren und glätten. Ein Lichtschutzfaktor 20 und zart getönte Mikroperlen sollen eine sofort sichtbare Wirkung haben. Die Augencreme ist ein wenig "off white" bzw. gelblich. Die INCI der Tagespflege habe ich geknipst, die von der Augencreme vergessen. Sorry!

Na ja. Nun bezweifle ich ja,  dass Müdigkeitszeichen wie Grummlichkeit und der dazu passende Gesichtsausdruck im Fähigkeitsbereich der Cremes sind,  aber wenn die Augenringe nicht mehr fünffarbig bis zum Bauchnabel gehen,  ist das ja auch schon was. Lichtschutzfaktor ist auch immer gut, aber munter macht er leider nicht. Da ist bei mir der einzige akzeptable Lichtschutzfaktor geschlossene Augen.

Die Mikroperlen sind in der mittelfesten weißen Creme (warum sie das "Cremefluid" nennen ... tztz)  als winzige "Bläschen" zu erkennen und wenn man drauf rumreibt, platzen sie (? sie verschwinden ...)  bzw. werden plötzlich zu dunklen Punkten und die Creme färbt sich beige.

Ob das jetzt besonderen Sinn macht? Ich halte es eher für eine schöne Spielerei, denn ich denke,  dass die Pigmente erst aus ihren Perlchen geholt werden,  wird diese nicht anders, in Farbe und Auftrag,  auf der Haut wirken lassen. Ich denke auch,  dass es wohl die selben Pigmente als in anderen Produkten sein werden,  Eisenpigmente allgemein,  und Titanweiß.  

Zu eurer Unterhaltung und Erheiterung habe ich keine Mühen gespart und mich an einen nicht ganz abendfüllenden Film gemacht,  bei dem ihr die Bläschen platzen sehen könnt *trommelwirbel* ich hoffe bloß, dass das Abspielen bei euch klappt... bitte sagt mir,  ob *lach*

Die Farbe der Creme mit aufgelösten Perlchen ist für mich ein winziges bissel zu dunkel und zu gelblich, um ganz unsichtbar zu wirken.  Aber es gleicht schon ein einigermaßen meinen recht ungleichmäßigen Teint aus,  wie versprochen. Ich habe auch seltsamerweise unterschiedliche Farben im Gesicht und eine passt schon irgendwie immer XD  Leider sehe ich erst nach dem eincremen in den Spiegel ... und habe manchmal einen weißen Hof um den Mund ... weil ich wegen der Parfümierung nichts auf die Lippen bekommen will. Na ja.

Viel Creme brauche ich nicht, von der Augencreme und der Tagescreme. Sie verteilt sich gut,  auch wenn ich nicht überall creme, wie ich oben schon beschrieben habe...

Nun zu dem,  was euch vielleicht jetzt am meisten interessiert ... sehe ich meiner Meinung nach munterer aus (als vor dem Eincremen)? Nee. Entweder meine Müdigkeit ist stärker als die Creme (weil ich schon ü40 bin? Drölfzig Stunden zu wenig geschlafen?) oder ich bin noch so müde, dass ich die Augen nicht weit genug aufbekomme, um meine höhere optische Vitalität zu entdecken. Ich denke,  dass vielleicht nur Tesafilm und stützende Streichhölzer meine müden Augen offener wirken lassen. Ich bin nunmal ein Schnorcheltier.

Abgesehen von all dem Munterkeitskram finde ich die Cremes ok, auch wenn ich den Perlchenschnickschnack zwar witzig, aber nicht notwendig finde. Man erkläre mir die Notwendigkeit, bitte!

Ich brauche nicht viel von der Creme und sie fühlt sich gut an. Vertragen habe ich sie auch gut, beide. Das mit dem "munterer aussehen" überlasse ich meinem Gegenüber zu entscheiden.

Würde ich sie nachkaufen?  Wohl eher nicht,  aber nicht,  weil sie mir nicht gefällt, sie ist völlig OK, finde ich, wenn auch nicht merklich anders als all die anderen,  die ich bisher getestet/verwendet habe. Aber ich habe noch für mindestens ein Jahr Cremes und wenn,  dann würde ich wohl eher noch eine unbekannte ausprobieren wollen,  wenn möglich, ohne Silikon und Paraffin.
(Pr-Sample)





video


My dears, excuse my extremely short English version... it is at the moment not too easy to write everything twice, that's what it actually is, if you write in two languages.

I had received two cremes for a review by  L'Oreal and from Rossmann. Thanks a lot!

They are supposed to minimize the tired look or better, the effects what too little sleep does to your skin.

Well,  after I received the samples, I found that Im not in the age group recommended. But I tried them anyway :-P

I couldn't see myself looking more awake or vitalized, but the cream was pleasant enough to use,  although I don't think the "colour beads" in it are more than a gimmick. It was a little darkfor me, so I saw sometimes a pale circle around my lips... when I hadn't spread the cream well enough  XD

Anyway,  as long as I'm not getting under this post a few comments saying my blog is read in English, I will now, for a while, write in German only and hope my (as it seems) only English language reader (hi, Ananka!) will still come... and maybe ask Auntie Google to translate? :-)

(PR Sample)

18.01.2016

Grumpf! Grrrmmph... mmbl. Mpf!

... so in etwa fühle ich mich momentan, wenn ich etwas machen willmuss. Es gibt auch Wichtigeres als Kosmetik im Moment, auch wenn ich mich schon ab und zu schminke.

Dieses Wichtigere  fällt  mir momentan schwer genug und irgendwie dümpelt meine Motivation zum Bloggen ein bisschen vor sich hin. Genau genommen ist es die Umsetzung meiner Ideen,  die durchaus noch kommen,  aber mit einem "prima! Aber nich' jetzt! " etikettiert sind. Dann habe ich auch ein bissken den Überblick über meine elfunddrölfzig ungebloggten,  geinstagramten,  aber ungebloggten und weißnichwasnochten Bilder verloren.

Ich bin auch momentan in einer Phase der Umorientierung und ich habe auch genug,  nein,  etwas zuviel Schminkkram. Hauptsächlich Lacke .... mag jemand tauschen?  Kaufen? Ich denke daran,  eine oder zwei Wundertüten anzubieten...oder einzeln? Ich habe allerdings keine Indies ider HighEnd etc, aber des wisst ihr ja sicherlich.

Dennoch möchte ich meinen Blog nicht über die Klippe springen lassen... und in einer Weile macht es mir dann auch mehr Spaß und ich hab dann auch mehr zeit dafür ...hoffe ich doch. Aber es gibt vielleicht auch Änderungen ... *ankünd*

Da ich noch so viele ungebloggte Bilder habe,  zeig ich euch jetzt einfach nochmal ein paar Bilderkens ohne viel Blah. Ich hoffe,  ich erwische keine, die ich schon vor einem Jahr oder so gezeigt habe. Wenn ja, hoffe ich, dass ihr sie alle vergessen habt :o) ihr seht sicherlich auch am Design der Collage, dass zwei achon steinalt sind,  das dritte ist recht neu. ;-)

Ich würde  mich sehr freuen,  wenn ihr mir sagen würdet, was euch davon gefällt! Hoffe doch sehr,  dass. Gefilterte und ungefilterte im wilden Mix.






My dear/s (do I have more than one reader in English these days? *hi Ananka!*

Im not really that well at the moment,  and there is a phase of re-orientation for me. On top I'm not really top motivated at the moment,  more important things than colorful nails are hard enough for me... but I will wind up my bloggie hopefully soon :-)

Because  I have so many unblogged /only shown on Instagram pics at the moment and I have lost a bit,  not completely, my overview, I'll show you some older pics without descriptions, feel free to ask anything. I possibly remember details ;-) I'd be happy,  if you say which ones you like... ;-)

08.01.2016

Chhrrr ... zzz ... cchhhrrr ... zzz ...

Psst, Blögchen schläft ...

Momentan gehts mir nicht so wirklich gut und es ist auch sehr nervig und stressig hier im Reich der fingertips... und beides hängt auch zusammen. Zum Lackieren komm ich schon seit Weihnachten  nicht mehr und nehme es mir fast täglich vor. Das kann gut noch ein paar Tage so weitergehen... :-( und ich werde  auch noch alle unbeantworteten Kommentare zu beantworten O:-)

Aaaber ... auch wenn ich nicht lackiere, hab ich doch noch einen Haufen Bilderchen, die ich hier auf dem Blog noch nicht gezeigt habe ... nur auf Instagram. Also zeig ich euch jetzt einfach mal welche, von denen ich der Meinung bin, dass sie euch gefallen könnten, ohne Beschreibungen. Wenn euch was dazu interessiert oder ihr irgendwas dazu sagen wollt, unten freut sich mein Kommentarformular, wenn ihr die Tasten ein wenig kitzelt! :-)

Ich hoffe, dass ich es noch schaffe, mein Gold für Lena zu lackieren,  sobald ich mich für eines entschieden habe... und die Zeit und den Nerv zum Lackieren habe... *seufz*
Ich freue mich,  dass ich noch ein paar treue Seelen habe,  die hier auftauchen ... Dank euch allen!


Lauter uralte Malereien ;-)
::::
Lots of ancient "paintings" ;-)



Hush,  bloggie is sleeping...
At the moment I'm not really well,  it is quite unnerving and stressy here in the realm of the fingertips, and both are connected. Since Christmas I had neither time nor nerves to tickle the polishes... sigh.  That will go for another few days, I guess... :-( but I'll answer all still unanswered comments!  O:-)

But! I don't polish, but I have still some pics I had polished a while ago and only showed them on Instagram ... not here. So I just grab a few and show them to you. Without descriptions, and when you want to know or say things about them,  my commenting form is very happy about you tickling the keys on your keyboard! :-)

I hope I'll manage to get a golden polish out for Lena this week  ... as soon as I can decide, which and find time and nerves... sigh

I'm soo happy,  that I have still some faithful readers, thank you so much!