29.03.2016

Spiel mit meiner Münzanstalt, denn im brasilianischen Dschungel ist flüssiges Gold, nahe der Mandarinenbucht!

Dies waren meine "Osternägel" :-)

Keine Osterfarben im klassischen Sinne, aber ich liebe diese Zusammenstellung! Goldgekrakel finde ich sowieso immer hübsch und auf diesen Farben gefällt es mir wirklich gut, besonders wenn alle Fingerkens so nebeneinander sind.

Jeder Finger bekam ein anderes Muster, da ich mich wieder mal nicht für eines entscheiden konnte.
Das Gold von Claire's ist recht kühl und blass, aber trotzdem eindeutig Gold und es hat eine schöne Spiegelung. "Normal" für alle Nägel finde ich ihn gar nicht so hübsch wie als Muster!

Zwei der der drei Lackfarben sind warm,  eine kalt. Ich mag warm-kalt-Kontraste, gerade in der blau-grün -Runde, also aqua mit pistazie und türkisblau :-) Findet ihr sowas zu bunt oder gar schrecklich? ;-)

Verwendete Lacke :
Play with my mint (Essence)
Mandarine bay (Essence)
Brazil jungle (Essence)
Liquid metal gold (Claire's)


27.03.2016

Die aufgetrendete 50 macht sich unter dem seegrünen Gekrissel wunderbar, sogar mit einem Raumschuß!

Zuerst möchte ich euch allen fröhliche Ostern  wünschen!  Lasst es euch gut gehen und esst nicht alle Eierkens auf einmal ;-)


Ein wunderbares türkis oder teal ist dieses Nr 50 von trend it up,  das mir schon im letzten Sommer zugeschickt wurde. Ich liebe diese Farbe! Sie muss öfter mal ran. Leider wirkt sie auf den Fotos immer zu hell und blass,  sie ist wirklich wunderbar knallig.

Diesmal bekam dieser tolle one coater eine dicke Portion "sea green" von Claire's draufgepatscht und es kamen sogar 4 Blümchen (bzw. 5 weil,  auf dem linken Daumen liegen zwei übereinander ...) freiwillig auf den Pinsel!

Die letzten Male wollte nix. Nur das zugegebenerweise auch so wunderschöne weiß -grüne Gekrissel aus Hexagons in mehreren Größen und winzige Stäbchen und Hexagons in hellgrün und eben den weißen Blümchen. Komischerweise habe ich erst beim Ansehen der Fotos entdeckt, dass ich die Zusammensetzung der Partikel falsch erkannt habe. Ich hätte schwören konnen, dass es weiße Stäbchen und grüne Quadratchen sind. Aber nee.

 Alles verteilt mit der üblichen "Platsch und druff"-Methode.

Es ist aber immer wieder seltsam,  wie sich winzigste fehlplazierte Topperkrümel, die man mit dem bloßen Auge so gut wie nicht sieht, auf den Bildern plötzlich riesig hervorstechen, wohingegen Schimmer und Glitzer auf den Bildern verschwindet ... *mpf*

Was soll ich sonst noch viel labern,  außer die Mischung des gelbgrün mit dem teal finde ich wunderbar, letztens hat mich sogar eine Verkäuferin drauf angesprochen :))

Dann hatte ich über einige Finger eine gelborangen "tint" drübergepappt, um das teal "aufzuwärmen". Das Teal wurde zu einem schönen Saftgrün und die weißen Sprinkelchen wurden mangogelb, während die grünen eher verschwanden. Danach probierte ich den neuen p2 "spaceshot" von den gloss goes neon polishes.  Auf den ersten Blick gleich,  ist es doch ein fruchtiger Unterschied für mich: der Kiko ist eher Mango, während der p2 ein leicht kühleres zitronengelb ist.

Beides finde ich wirklich schön und die Mischung von teal mit gelb werde ich bestimmt nochmal machen, denn ich mag den intensiven Grünton. Die Lasur mit dem gelb bringt alles schön zum Strahlen. jetzt finde ich, dass ich sogar ein schöneres grün habe als das evergreen von Sally Hansen, das ich ja blöderweise nicht im TK Maxx gekauft hatte ;-) brauch mich also nicht mehr zu ärgern :-P

Sagt mal,  sind eure Blogklickzahlen auch so dolle runter gegangen? Ich habe momentan höchstens nur noch ein drittel von vor zwei oder drei Monaten o.O oder ist es die Art, wie ich jetzt meine Artikel schreibe? Zu schlechte /wenige Bilder?  Ich würde mich sehr freuen,  von euch zu hören, auch oder grade wenn ihr hier zufällig reingestolpert seid oder hier sonst nur still mitlest.... bin schon am Grübeln, ob sich das hier noch lohnt oder ob ich was ändern soll. Ich bin offen für Kritik, solange sie nicht gegen die Netiquette verstößt ... :-)))


Unten rechts: rechter Finger mit Kiko, linke Finger mit p2 


23.03.2016

Deine Witze müssen eiern, diese Dotterdots sind ja auf elektriiiischem Untergrund!

:)))

 Diesmal habe ich einen Frankenlack dabei und so habe ich einen doppelten Einfluss auf den Titel  ;))) ich hatte das "durchschnittsgelb" mit einigen Tropfen orange "aufgedottert". Det Name musste dann einfach sein... ;-)

Elecrtriiiiiiiiiiiiiiiic (ich weiß nie, wie viele "i" da drin sind, ich denke, diese reichen bestimmt :-P) aus meinem Shelfie-Gewinn ist eine wunderbare Basis in Ultramarinblau und zwei dickere Schichten sind bei meinen kurzen Nägeln perfekt.

Dieses schöne Dunkelknallblau habe ich mit dottergelben Dots  gekrönt. Auf den Bildern noch ohne Topcoat, ich mag den 3D -Effekt.

Wie ihr sehen könnt, sind mein Pulli und mein Zopfgummi nicht ganz unschuldig bei meiner Farbwahl ... :o)

Seit meinem letzten Gepunkte bin ich wieder bei meinen Dotting Tools gelandet. Long time no dot!


20.03.2016

Wenn der Leopard auf Italien in der Morgensonne seine Erinnerungen an Paris in den Himmel schießt, geht es bunt her mit den Neon-Laser-Lichtern

Das Schöne an Nailart ist, dass man viele Lacke braucht ... und alle ham se doofe Namen oder Firmennamen, die auch nicht besser sind *gg*

Diesmal musste ich ja etwas grübeln... und drei Lacke haben keine Namen, also müssen die Firmennamen her.
Hier also schnell mal alle Lacke,  damit ihr meine Inspiration für den Titel kennt:

Paris memories -noname
sweet glitz -noname
P2 - italy
Leopard nail polish - noname
P2 - spaceshot
Essence - morning sunshine

Irgendwie wollte ich schon länger wieder mal Linien ziehen. Dann wollte ich mindestens so lang was mit allen Jellies machen.  Das ist hier nun rausgekommen :-) bunte Linen,  die mich jetzt ein bissel an Neon oder Laser erinnern.

Auch wenn nicht alle Linien ausreichend grade und sauber geworden sind,  gefällts mir sehr. Muss ich nochmal in Varianten machen. Außerdem  bin ich versucht, mir noch den hellblauen Bruder des gelben zu holen. Gerade fällt mir ein, dass ich meinen selber gemixten lila Jelly vergessen habe. Grummel!  Ein guter Grund, nochmal was zu machen :-)

Ich finde es eigentlich schon recht sommerlich,  ob das an dem Sonnenschein liegt, der hier grad rumflutet?


18.03.2016

Das Spiel der grafischen Nagelkünstler findet auf der blauen Modenschau statt!

Irgendwie macht das Titel-schmieden erst richtig durch das Übersetzen Spaß! :))
Die blaue Modenschau von Anny hab ich euch,  glaub ich,  schon gezeigt. Als sie mal neu (und moderner?) war. Ein Traum zum Aufpinseln! Eine Schicht ist perfekt und trocknet,  bevor dunden Namen buchstabiert hast!

Nach dem österlichen Zuckerpastell vom letzten Post  sollte es mal wieder weniger süß werden. Blaugrau empfinde ich als eher unsüß (nach was schmeckt das Blaugrau eigentlich?  *leck* ah!  Nagellack!)  und ich wollte eine mitteldunkle Farbe fur den namenlosen Topper, der wohl innerhalb der mit "game of graphics" benamsten LE nur ne Nummer hat.

Den Topper habe ich von Shirley von Lack'n'Roll ertauscht. Den anderen ertauschten Lack hatte ich ja euch schon gezeigt :-)

Ich liebe ja diese mattglitzernden Topper, die Zufallsbilder auf den Nägelchen hervorrufen!  Ich glaube,  mich zu erinnern, dass dieser Topper damals eher ungeliebt war, weil die Teile sehr groß sind. Genau deswegen fand ich ihn auf den ersten Blick so toll! Ja,  ich bin mal wieder AusderReihetreterin.

Ich sitze bei solchen Toppern gerne da und besehe mir die Zufallslinien,  Dreiecke, Kurven ... ein Nagel hat nur drei oder vier Teile, die runden,  ein anderer ein Linienwirrwarr,  ein anderer hat sogar ein Auge bekommen,  wo der kleine schwarze auf dem großen weißen gelandet ist. Alles sowas :)))

Ich nehme aber mal an,  dass ich bald trotzdem einen meiner Jellies drüberplempern werde ... mal sehen. Wenn es vorzeigbar ist, werd ichs euch zeigen ;-)


15.03.2016

Vergib mir, Süßzeugliebe, ich habe geblubblblaububble ... blblbl. Blubb.

Essence hats mal wieder geschafft, mich zu tiefschürfenden Titeln zu bewegen. Ist ja schon wieder aufwühlend-dramatisch-lyrisch geworden... ;-))

Im Gegensatz dazu hält sich mein Design in frühlingshaft -zarten Farben.

Gleichzeitig ist es mir damit, ich meine sogar recht erfolgreich, gelungen, die Hälfte meiner noch unlackierten Shelfielacke zu lackieren. Ist doch was!

Pastell ist ja nur selten mein Ding,  daher blieben Blubbelbabyblau (so nenn ichs wenigstens)   und seine pastelligen Geschwister im hinteren Eck. Babyblau ist für mich höchstens für Nailart interessant und die anderen auch,  das Apricot hat im Fläschchen hat auch noch einen Silberschimmer *grusel* der glücklicherweise auf dem Nagel unsichtbar ist. Aber beim Ablackieren nimmt er sich seinen großen Moment und lässt sich selbstbewusst überall nieder. Das durfte ich beobachten, als ich einen Nagel neu lackierte, nachdem ich ihn mir noch weich zweimal gleich zermanscht hatte. *bäh*

Aber irgendwie ist bei mir irgendwas nicht ganz Standard (Vitaminmangel? Spätwinterrappel? Altersschwachsinn?) und mir gefallen die Farben,  so sehr, dass ich versucht bin,  sie zu behalten... XD

Das warme rosa von "forgive me" ist ein Ton,  bei dem mir nur Puppenrosa einfällt, aber nicht Barbie, sondern "gute alte Puppe". Süß, unverzeihlich süß.

Das "blue bubble di blue" ist ein babyblau,  relativ neutral, aber eher in Richtung warm,  also nicht türkis. Jaaa,  hübsch. Beide sollen ja den beiden "Farben des Jahres" von Pantone entsprechen.  Na ja, ich finde diese Idee der Farben des Jahres nett, aber ausbaufähig.

Der dritte im Bunde,  "Candy love", ist ein zartes apricot mit einem Silberschimmer. (Beide anderen sind straight Cremefinish) Dieser verschwindet, wie oben schon gesagt,  bis auf den Moment des ablackierens... *määh* und wer hinsieht, kann auch noch ordentlich freche Funkelchen auf meinem pinkie erkennen.

Gut lackieren ließen sie sich alle, ihr seht zwei Schichten, die ein schönes, glänzendes Finish haben.

Auch das dotten ist mir diesmal halbwegs gelungen,  finde ich. Yay! :-)

Gefallen euch solche Pastellmixe? Ich finde,  wenn Pastell, dann am besten ein paar zusammen. :-)


14.03.2016

Poff das Grün bekommt namenlose elektrische Muster

mmh. Mal wieder suboptimale Voraussetzungen für einen vielsagenden Posttitel. Ein Lack hat keinen Namen (Claire's),  der zweite heißt "electric"(p2)  und der dritte "Pow Green" (Maybelline) und der Nailartpen ist auch ohne Namen.

Das Grün mag ich ja wirklich gerne und wollte es schon seit einer Weile wieder lackieren. Frühlingsgrün!  Dann wollte ich schon lang mal wieder mit einem Nailartpen spielen und Aufkleberli machen.

Das hab ich nu davon... ;-)

Ich weiß nicht so recht, ob es mir wirklich gefällt, von wegen der Verteilung der Musterchen.  Ansonsten die Farben zusammen sind schon schön, finde ich. Ein bissel 70er bunt-fröhlich,  finde ich.

Was denkt ihr?

Momentan  hab ich einfach nicht so die Ruhe zum Rumpüsseln, aber es macht mir Spaß.  Aber ich mach gerne wieder meinen blöden Fehler, zuviel auf einmal machen zu wollen,  also zwei Sachen, die nicht zusammen passen oder sowas. Daran bin ich vorbei geschrabt, denke ich.

Ach ja: vielen Dank an Frau Fusselkleid für die stimmungsvolle Deko.


09.03.2016

Lila mit lila Geschrubbel und grünen metallischen Erbsen, dazu ein bissel Fingeryoga

Schon wieder ein Griff ins Archiv... aber das musste irgendwann mal raus XD

Lauter namenlose Lacke... daher ein eher uninspirierter Titel. Aber die Pinselei ist trotzdem ganz hübsch geworden. Grüne  Erbsen von Kiko kullern über einen von Claire's mit trocknem Pinsel angeschrubbelten YouStar-Untergrund.

Da ich mir beim Posieren im eher miesen Licht, wie so oft, einen abgebrochen habe (wer nicht?), fing ich an,  ein bissel rumzuspielen. Früher war ich ja als "Gummifingertante" bekannt und das kam mal wieder zum Vorschein ...

Igendwie ist das ja immer so ein Eiertanz, das spärliche Licht so zu haben,  dass es dort ist, wo es sein soll ... aber wem erzähl ich das? Also irgendwie machten Verknotungen mehr Spaß als "hübsche" Bilder... und nun gibts eben Nailart -Yoga. Seid beruhigt, danach sind alle anderen Haltungen einfach, oder sie kommen einem wenigstens locker vor.




08.03.2016

Im Funkelmüll ist Edelmetall

Mal wieder etwas, was ich unauffällig -auffällig nenne. Der Orlysche Funkelmüll (aka sparkly garbage) ist ja recht zart in der Farbe,  wenn man mal das hammermäßige Holofunkeln ignoriert. Wenn man nur zwei Schichten,  wie ich lackiert,  hat er auch zarte, verwischte Kanten, was alles noch duftiger macht. Me likey!

Wie so oft bekommt der Müll etwas Gold druff. Diesmal einen einzelnen Punkt "precious metal" von einer RdL LE, ich glaube vom letzten Sommer?  Ein schönes simples warmes Gold, ohne Schnickschnack aber auch ohne den high shime eines mirror polish.

Ich weiß, dass viele von euch es nicht mögen, wenn das Nagelweiß durchlugt, aber für mich passt es dazu. Wenn ich einen deckenden Lack drunter hätte, wäre das etwas ganz anderes, was ich aber sicherlich auch mal probieren werde. Ich bin von dieser Mischung aus scattered und linear beim Holo fasziniert :-))



06.03.2016

Flatterengel, sei meine violette Trine!

Ich habe, dank lang haltendem Lack,  von dem ich dooferweise keine vorzeigbaren Fotos der fertigen Mani  habe,  momentan eine Lücke in den aktuellen Pinseleien. Aber ich hab noch was hübsches, was schon lange in der Warteschleife dümpelt.

Lilla!  Mit Gold!  Ich hab mein Instagram und Blog durchgesehen, ich konnte es gar nicht fassen,  dass ich das hier noch nicht gezeigt hatte. Pffft!

Hier ist es also nun. Flying angel von Anny mit einem tollen lila von Catrice, Be My Violetine und mein Titel ist, wie üblich, meine dramatisierte Fassung der Lacknamen.

Ich finde lila und gold sind wirklich klassisch und auch elegant.

Mir gefällts auch heute noch und ich hoffe euch auch ;-)

Einen schönen Sonntagabend wünsch ich euch noch,  aus der wochenendfreien Zone! :-)